Suchen

Nachhaltige Polymere Nouryon übernimmt CMC-Produktion von Huber

| Redakteur: MA Alexander Stark

Nouryon hat des Carboxymethyl-Cellulose-Geschäft (CMC) der J.M. Huber Corporation übernommen. Die Transaktion soll das Produktportfolio im Bereich CMC, einem nachhaltigen, biobasierten wasserlöslichen Polymer, erheblich erweitern.

Firmen zum Thema

Das CMC-Geschäft von Huber umfasst eine World-Scale-Produktionsanlage sowie eine moderne F&E-Einrichtung in Äänekoski, Finnland.
Das CMC-Geschäft von Huber umfasst eine World-Scale-Produktionsanlage sowie eine moderne F&E-Einrichtung in Äänekoski, Finnland.
(Bild: Nouryon)

Amsterdam/Niederlande – Nouryon beschleunigt sein Wachstum mit der Übernahme des CMC-Geschäfts der Huber Corporation weiter. Die Unternehmen hätten weitgehend komplementäre Positionen in den CMC-Endmärkten, zu denen Haushalts- und Körperpflege, Bergbau, Lebensmittel, Pharmazeutika sowie Papier und Verpackung gehören, teilte das Spezialchemieunternehmen mit. Nouryon setzt in seiner Wachstumsstrategie unter anderem auf passende (Bolt-on) Akquisitionen.

Der CMC-Geschäftsbereich von Huber stellt eine komplette Produktlinie von CMC-Sorten her, bedient Kunden in mehr als 80 Ländern und erwirtschaftet einen Umsatz von etwa 135 Millionen Euro. Es umfasst eine World-Scale-Produktionsanlage sowie eine moderne F&E-Einrichtung in Äänekoski, Finnland. Etwa 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens werden zum neuen Eigentümer wechseln.

Die Transaktion wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2020 abgeschlossen, vorbehaltlich der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden.

(ID:46342731)