Steuerung Neues Bedienkonzept für Dekanter, Separatoren und Bandpressen

Redakteur: M.A. Manja Wühr

Kürzlich hat der Rat für Formgebung die Gewinner des German Design Award 2018 bekannt gegeben. In der Kategorie Mensch-Maschine Schnittstelle „Interactive User Experience“ erhielt der Trenntechnikspezialist Flottweg die Auszeichnung für sein neues Bedienkonzept zur Steuerung der Dekanter, Separatoren und Bandpressen.

Firmen zum Thema

Ausgezeichnet mit dem German Design Award 2018: Flottweg-Bedienkonzept zur Steuerung der Dekanter, Separatoren und Bandpressen
Ausgezeichnet mit dem German Design Award 2018: Flottweg-Bedienkonzept zur Steuerung der Dekanter, Separatoren und Bandpressen
(Bild: Flottweg)

Ob in der Wüste, in der Polarregion oder in großer Höhe – der Separationsspezialist Flottweg hat seine Automatisierung für die extremsten Umweltbedingungen gebaut. Die Steuerung umfasst ein High-Definition-Display für messerscharfe Darstellung. Das 12“-Touch-Display soll zudem eine natürliche Bedienung ermöglichen. Die neue Steuerung verfügt für mehr Leistungsfähigkeit auch über eine 80 GB-SSD-Festplatte und intelligente Wartungs- und Vernetzungsmöglichkeiten mit Tablet und Smartphone. Für das neue Bedienkonzept hat Flottweg nun auch den German Design Award 2018 in der Kategorie Mensch-Maschine Schnittstelle „Interactive User Experience“ gewonnen. Die Fachjury begründete die Entscheidung mit der innovativen Benutzeroberfläche, einem revolutionären Farbdesign und der intuitiven Bedienstruktur.

„Mittlerweile entstammen viele Anlagenführer und Bediener einer Generation, die mit Handy und PC aufgewachsen sind. Es war an der Zeit, hier neue Wege zu gehen, und ein für die Branche wegweisendes Konzept serienreif zu bringen“, begründete Michael Hacker, Abteilungsleiter der Automatisierungstechnik, die Entscheidung zur Neugestaltung des Bedienkonzeptes.

Bildergalerie

„Mit dem neuen Bedienkonzept ist es gelungen, im Bereich der Maschinen- und Anlagenbedienung neue Impulse zu setzen. Die Auszeichnung mit dem German Design Award ist eine große Wertschätzung für das gesamte Team der Automatisierungstechnik und die Flottweg SE“, führte Hacker weiter aus.

(ID:45027936)