Personalmeldungen Neue Köpfe in den Führungsetagen der Prozessindustrie

Redakteur: Alexander Stark

Auch in dieser Woche gibt es wieder eine ganze Reihe von personellen Neuerungen in zahlreichen Unternehmen der Prozessindustrie. PROCESS fasst die aktuellen Personalmeldungen für Sie zusammen.

Firmen zum Thema

(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Würzburg – Wie Dupont bekannt gab, wurde Christopher Raia mit Wirkung zum 1. März zum Senior Vice President und Chief Human Resources Officer ernannt. Raia wird direkt an Ed Breen, Executive Chairman und Chief Executive Officer, berichten. Raia, der bisher als Interim Chief Human Resources Officer tätig war, verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in allen Bereichen des Personalwesens und engagiert sich stark für die Entwicklung von Talenten, agile Arbeitsmethoden und das Wohlbefinden der Mitarbeiter. Vor seiner Tätigkeit bei Dupont war Raia als Senior Vice President Talent and Organization Effectiveness bei Newell Brands und bei der Citizens Bank tätig. Zuvor gründete und leitete Raia eine HR-Beratungsfirma, die sich auf Organisationsdesign, Change Management und Führungskräfteentwicklung spezialisiert hat.

Raia hat einen Master-Abschluss in Organisationspsychologie von der Columbia University und einen Bachelor-Abschluss mit Auszeichnung in Psychologie von der Brigham Young University.

Bildergalerie

PPG ernennt John Stephenson zum Direktor für Akquisitionsintegration

Das Unternehmen PPG hat bekannt gegeben, dass John Stephenson, derzeit Business Controller, Industrial Coatings, zum Director, Acquisition Integration, befördert wurde. In dieser neuen globalen Funktion berichtet Stephenson an Michael McGarry, PPG Chairman und Chief Executive Officer.

Stephenson ist für die Gesamtintegration von PPG-Akquisitionen verantwortlich. Er soll Projektziele, Pläne und Schlüsselaktionen priorisieren und umsetzen, sicherstellen, dass die Integrationspläne den Unternehmensstandards für operative Qualität entsprechen, und strategische Synergien erzielen. Er wird auch als Integrationsleiter für die kürzlich angekündigte Akquisition von Tikkurila fungieren, die noch nicht abgeschlossen ist.

Stephenson bringt eine langjährige Erfahrung in einer Vielzahl von Geschäftsbereichen und Funktionen mit und war bei einer Reihe von wichtigen PPG-Akquisitionen federführend beteiligt. Seit seinem Eintritt bei dem Unternehmen im Jahr 1985 hatte er Führungspositionen im Finanzbereich in allen PPG-Industriesegmenten und im globalen Bautenschutz-Geschäft des Konzerns inne. Seine Erfahrung reicht von der Aufsicht über die Finanzanalyse über die Finanzberichterstattung bis hin zu den Audit Services.

Stephenson ist Absolvent der University of Wisconsin und erwarb einen Master of Business Administration (MBA) an der University of Pittsburgh.

Digitales Netzwerk statt Präsenzveranstaltung

Angesichts der jüngsten Entwicklungen rund um das Coronavirus werden reihenweise Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Digitalen Plattformen, die diese Entwicklung kompensieren können, kann die Zukunft gehören. „Industrial Generation Network“ ist so eine Lösung für Professionals in der Industrie. Die Plattform ermöglicht eine umfassende Vernetzung sowie Produktpräsentation und thematischer Austausch mithilfe von Tools wie Terminvereinbarung und Videokonferenzen. Damit ersetzt die Plattform die aktuell stark eingeschränkte Face-to-Face-Kommunikation vor allem auf Messen.

Wie kann die Plattform mir helfen?

Technip FMC ernennt Sophie Zurquiyah zum Mitglied des Board of Directors

Mit Wirkung zum 1. April 2021 hat Technip FMC Sophie Zurquiyah, Chief Executive Officer von CGG S.A., in das Direktorium und den Prüfungsausschuss des Unternehmens berufen.

Zurquiyah, 54, ist seit 2018 Chief Executive Officer bei CGG, einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich Geowissenschaften. Sie kam 2013 zu CGG und hatte eine Reihe von Führungspositionen inne, unter anderem als Chief Operating Officer und Senior Executive Vice President, verantwortlich für den Bereich Geologie, Geophysik und Reservoir. Zurquiyah begann ihre Karriere bei Schlumberger im Jahr 1991 als Geophysikerin und bekleidete eine Reihe von Führungspositionen, darunter Vice President of Technology Sustaining, President, Data and Consulting Services und Chief Information Officer. Zurquiyah ist außerdem Mitglied des Board of Directors von Safran. Sie ist Absolventin der Ecole Centrale de Paris und hat einen Master of Science in Numerischer Analyse von der Universität Pierre und Marie Curie (Paris 6) sowie einen Master of Science in Luft- und Raumfahrttechnik von der University of Colorado.

Louise Kingham wird UK-Länderchefin und Senior-Vizepräsidentin für Europa von BP

Peter Mather, Länderchef von BP in Großbritannien und Senior Vice President für Europa, wird das Unternehmen zum Jahresende verlassen. Seine Position wird mit Louise Kingham besetzt. Mather war seit 2010 UK-Länderchef und Regionalpräsident für Europa und hat vor kurzem die neue Einheit „Regions, Cities & Solutions“ in Großbritannien und Kontinentaleuropa aufgebaut. Er arbeitet seit fast 40 Jahren in den Bereichen Upstream, Raffinerie und Versorgung, Gas und Strom, Handel, Schifffahrt und in kaufmännischen Führungspositionen in mehreren Ländern. Nach seinem Ausscheiden aus dem Unternehmen wird er weiterhin in seiner nicht-geschäftsführenden Rolle als Vorsitzender des BP Europe Supervisory Board tätig sein.

Louise Kingham, seit mehr als 20 Jahren CEO des Energy Institute, wird im Mai zu BP kommen. Sie berichtet an William Lin und bringt umfangreiches Wissen und Erfahrung in einem breiten Spektrum von Themen in der Energiebranche mit.

Jon Gibbs soll weltweite Aktivitäten von Exxon Mobil leiten

Neil Duffin, Präsident der Exxon Mobil Global Projects Company, hat seinen Rücktritt zum 1. April 2021 nach 41 Jahren im Unternehmen angekündigt. Der Aufsichtsrat der Geschäftseinheit beabsichtigt, Jon Gibbs, derzeit Senior Vice President des Unternehmens, zum Präsidenten zu wählen.

Duffin kam 1979 zu Mobil in Aberdeen, Schottland, und bekleidete eine Vielzahl von Führungspositionen in Produktion, Betrieb und Entwicklung. Im Jahr 1992 wurde er zum Produktionsberater für Europa und Afrika ernannt, gefolgt von einer Funktion als Manager für den Betrieb und die nördliche Nordsee. Später wurde Duffin zum Senior Vice President von Mobil Oil Indonesia ernannt. Im Jahr 1999 übernahm er die Position des Vice President der Exxon Mobil Development Company für Russland, Kasachstan und den Nahen Osten.

Ab 2004 fungierte Duffin als Vice President der Exxon Mobil Production Company für Afrika und wurde 2006 Executive Vice President der Exxon Mobil Development Company. Im Jahr 2007 wurde er zum Präsidenten der Exxon Mobil Development Company gewählt, gefolgt vom Präsidenten der Exxon Mobil Production Company im Jahr 2017. Seine aktuelle Rolle als Präsident der Exxon Mobil Global Projects Company übernahm er 2019.

Gibbs kam 1993 als Ingenieur zur Exxon Company USA und hatte im Laufe seiner Karriere zunehmend leitende Funktionen inne, darunter auch Managementpositionen in Nigeria und Angola. Im Jahr 2011 arbeitete er in Irving, Texas, als Senior Upstream Advisor und wurde 2013 zum leitenden Ländermanager für Indonesien ernannt. Er kehrte 2016 als Vizepräsident der Exxon Mobil Development Company für den asiatisch-pazifischen Raum und den Nahen Osten nach Houston zurück und wurde 2019 zum Präsidenten der Exxon Mobil Global Services Company ernannt. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Petroleum Engineering von der University of Missouri in Rolla.

Chevron Phillips Chemical ernennt Bruce Chinn zum Vorstandsvorsitzenden

Wie Chevron Phillips Chemical mitteilte, wird Bruce Chinn, derzeit Präsident von Chevron Chemicals, zum Chief Executive Officer ernannt. B.J. Hebert, derzeit Executive Vice President und Chief Operating Officer, wird zum President und Chief Operating Officer. Chinn und Hebert werden die Nachfolge von Mark Lashier als CEO und President antreten, der bei Chevron Phillips Chemical in den Ruhestand geht. Diese Änderungen treten zum 1. April 2021 in Kraft.

Chinn ist ein erfahrener Chemiker mit mehr als 35 Jahren einschlägiger Erfahrung. Er begann seine Karriere bei Dupont, wo er Positionen mit zunehmender Verantwortung in der Produktion, in der Technik und in der Geschäftsleitung innehatte. Im Jahr 2006 wechselte er zu Chevron und bekleidete dort Führungspositionen in der Raffinerie und in Anlagen in Venezuela, Richmond, Kalifornien, und Pascagoula, Mississippi. Chinn ist in seiner Gemeinde und in der Industrie aktiv und dient derzeit als stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums der American Institute of Chemical Engineers Foundation und als Mitglied des Executive Leadership Council. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Chemieingenieurwesen von der Texas A&M University.

Hebert kam im Jahr 2020 als Executive Vice President und Chief Operating Officer zu Chevron Phillips Chemical. Er verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der chemischen Industrie und war drei Jahre lang Präsident von Occidental Chemical (Oxychem), bevor er zu Chevron Phillips Chemical kam. Während seiner Zeit bei Oxychem hatte er zahlreiche Positionen mit zunehmender Verantwortung inne, darunter Senior Vice President, Basic Chemicals, Vice President und General Manager, Vinyls, und Manufacturing Director, Chemicals. Hebert begann seine Karriere bei Vista Chemicals, wo er in den Bereichen Anlagen- und Betriebstechnik tätig war. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Chemieingenieurwesen von der McNeese State University und einen Master of Business Administration von der Southern Methodist University.

Abivax Ernennt Dr. med. Sophie Biguenet zum Chief Medical Officer

Das Biotechnologieunternehmen Abivax hat die Ernennung von Dr. Sophie Biguenet zum Chief Medical Officer zum 1. März 2021 bekanntgegeben. Dr. Biguenet verfügt über 25 Jahre Erfahrung in der akademischen Forschung und der biopharmazeutischen Industrie und wird ihre Tätigkeit im Hauptfirmensitz des Unternehmens in Paris aufnehmen. Dr. Biguenet kann eine umfangreiche Bilanz in der internationalen klinischen Entwicklung vorweisen, darunter die erfolgreiche Registrierung mehrerer neuer Arzneimittel in verschiedenen Indikationsgebieten, wie Immunologie, Virologie und Lebererkrankungen. In ihrer neuen Rolle folgt sie Dr. med. Jean-Marc Steens nach, der nach sechs Jahren als CMO von Abivax in den kommenden Monaten in den geplanten Ruhestand treten wird. Während seiner Zeit bei Abivax war Dr. Steens aktiv an der erfolgreichen Überführung der Leitsubstanz ABX464 in die späte klinische Entwicklungsphase zur Behandlung von chronisch entzündlichen Erkrankungen beteiligt.

Bevor sie zu Abivax kam, war Sophie Biguenet Chief Medical Officer bei Versantis, einem Schweizer Biotechnologieunternehmen mit Produkten in der klinischen Entwicklung, wo sie die Pipeline erfolgreich von der Präklinik in die klinische Phase 2b überführte. Sie ist staatlich geprüfte Allgemein- und Kinderchirurgin und hat ihre Facharztausbildung in Frankreich absolviert. Zu Beginn ihrer biopharmazeutischen Karriere lag ihr Schwerpunkt auf Immunsuppression bei Organtransplantationen (Roche), gefolgt von verschiedenen Führungspositionen in der internationalen Arzneimittelentwicklung in Frankreich (Biogen Idec), den USA (Bristol-Myers Squibb, Abbvie) und der Schweiz (Medicines for Malaria Venture), wo sie zuletzt bei Versantis tätig war.

Bildergalerie

Catalym gibt Veränderungen im Management und Aufsichtsrat bekannt

Das deutsche Biopharmaunternehmen Catalym hat Veränderungen im Management-Team und Aufsichtsrat mitgeteilt. Dr. Manfred Rüdiger ist mit Wirkung zum 28. Februar 2021 als Chief Executive Officer zurückgetreten. Das Unternehmen ist gerade dabei, einen neuen CEO zu rekrutieren. In der Zwischenzeit wird Anne Burger, CFO von Catalym, die Verantwortung für das Unternehmen als Geschäftsführerin übernehmen.

Dr. Holger Reithinger scheidet nach dem erfolgreichen Abschluss der Serie-B-Finanzierungsrunde und dem erweiterten Investorenkonsortium als Vorsitzender des Aufsichtsrats aus. Als Partner von Forbion war er einer der Gründungsinvestoren und übte die Rolle des Vorsitzenden und Aufsichtsratsmitglieds seit der Gründung von Catalym Mitte 2016 aus. Nun übergibt er die Position an Dr. John Haurum, MD, als unabhängigen Vorsitzenden.

Dr. Haurum verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der internationalen Biotech-Industrie. Zuvor war er Chief Executive Officer von F-star, einem biopharmazeutischen Unternehmen im klinischen Stadium, das Pionierarbeit bei der Entwicklung neuartiger bispezifischer Antikörper leistet und unter seiner Führung mehrere strategische Kooperationen einging, darunter mit Denali und Merck. Dr. Haurum ist außerdem in den Aufsichtsräten von Agomab, Neophore, Storm Therapeutics, Synact und Synklino tätig.

Hansa Biopharma ernennt neuen Leiter für Forschung und Entwicklung

Dr. Magnus Korsgren, M.D., Ph.D., ist neuer Vizepräsident und Leiter der Forschung und Entwicklung bei Hansa Biopharma. Er wurde mit der Aufgabe betraut, die Pipeline von Medikamentenkandidaten für seltene immunologische Erkrankungen voranzutreiben, die auf der firmeneigenen Technologieplattform für IgG-spaltende Enzyme basieren.

Dr. Korsgren verfügt über einen umfangreichen Hintergrund aus der Life-Science-Industrie und der akademischen Welt in der präklinischen und klinischen Medikamentenentwicklung, mit besonderem Fokus auf immunologische Mechanismen bei entzündlichen Atemwegserkrankungen, Onkologie und kardiovaskulärer Medizin. Er bringt mehr als 15 Jahre Erfahrung aus Führungspositionen in verschiedenen Pharma- und Biotech-Unternehmen mit, darunter Ferring, Astra Zeneca, BioInvent und Novartis.

(ID:47259859)