Suchen

Eine Marke der PROCESS Gruppe

Pharmatechnik Mixed Reality unterstützt Tablettierung

| Redakteur: Ulla Reutner

Die vierte Generation seiner Rundläuferpresse und ein neues mit Mixed-Reality kombiniertes Bediensystem – das waren die Neuheiten des Berliner Tablettenpressenexperte Korsch.

Firmen zum Thema

Frederick Murray präsentiert die neue Generation der Rundlaufpresse XL 400.
Frederick Murray präsentiert die neue Generation der Rundlaufpresse XL 400.
(Bild: Ulla Reutner)

Tablettierlösungen für unterschiedlichste Anforderungen an Ausbringung und Tablettendesign hat Korsch vorgestellt. Highlight bei Korsch ist die vierte Generation der Rundlaufpresse XL 400. Frederick J. Murray, Director Global Sales, sagt: „Die neue Maschine ist besonders kompakt, gleichzeitig aber auch überaus komfortabel zugänglich.“ Viele Features wie Kühlsystem und Vibrationsentkopplung erhöhen die Produktionssicherheit, so Murray. Das Steuerungssystem mit Smart-Touch-HMI ermögliche zudem intuitives Bedienen, das bei Bedarf durch Multimediatools unterstützt wird.

Noch weiter geht Korsch mit seinem Bedienassistenzsystem Pharmaview, das der Anwender mithilfe einer Mixed-Reality-Brille (Microsoft Hololens) nutzen kann. Der Bediener kann sich Anleitungen, Zeichnungen oder Erklär-Videos, etwa während des Umrüstens oder bei der Wartung, einblenden lassen.

Ausgewählte Maschinenfunktionen kann er durch Gesten oder Sprachbefehle direkt ausführen. „Wer darüber hinaus zusätzliche Hilfestellung benötigt“, erläutert Murray, „kann einen weiter entfernten Servicetechniker über die Brille mit einbinden.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45337707)