Wasserstoff-Kooperation MAN und Andritz Hydro beschließen Partnerschaft für grünen Wasserstoff

Redakteur: Alexander Stark

Im Rahmen einer Zusammenarbeit haben MAN Energy Solutions und Andritz Hydro beschlossen, gemeinsam internationale Projekte zur Produktion von grünem Wasserstoff aus Wasserkraft zu entwickeln.

Firmen zum Thema

Frank Mette (links), Geschäftsführer von Andritz Hydro in Deutschland, und Dr. Uwe Lauber (rechts), Vorstandsvorsitzender und Technologievorstand von MAN Energy Solutions, unterzeichneten ein strategisches Rahmenabkommen.
Frank Mette (links), Geschäftsführer von Andritz Hydro in Deutschland, und Dr. Uwe Lauber (rechts), Vorstandsvorsitzender und Technologievorstand von MAN Energy Solutions, unterzeichneten ein strategisches Rahmenabkommen.
(Bild: Andritz Hydro)

Augsburg – Ein Pilotprojekt in Europa soll die kürzlich beschlossene Kooperation zwischen MAN Energy Solutions und Andritz Hydro markieren. Weitere Projekte wollen die Unternehmen anschließend gemeinsam identifizieren und auch im Rahmen des H2Global Konzepts der deutschen Bundesregierung umsetzen. H2Global ist ein marktwirtschaftlich orientiertes Förderprogramm, das auf die effiziente Förderung eines Markthochlaufs von grünem Wasserstoff und wasserstoffbasierenden Power-to-X-Produkten abzielt. Dazu sollen Wasserstoff-Energiepartnerschaften mit Ländern etabliert werden, die ein entsprechend großes Potenzial an einer langfristigen, kostengünstigen und versorgungssicheren grünen Wasserstoffversorgung von Deutschland und der EU aufweisen.

Ein erstes gemeinsames Pilotprojekt wollen die Unternehmen noch in diesem Jahr starten, um mit einer Elektrolyseleistung von bis zu 4 MW rund 650 Tonnen grünen Wasserstoffs für eine zunächst lokale Nutzung zur Verfügung zu stellen. In auf den Wasserstoff-Export ausgelegten Folgeprojekten soll die installierte Elektrolyseleistung in den kommenden Jahren auf bis zu 100 MW steigen.

Aufbauend auf seiner Erfahrung mit Power-to-X-Technologie und im Anlagenbau soll MAN Energy Solutions eine skalierbare und vor allem flexible Elektrolysetechnologie in die Partnerschaft einbringen. Gemeinsam sollen Wachstumsmärkte für die Wasserkraft in Europa und weltweit auch für die Produktion von grünem Wasserstoff erschlossen werden, der dann von deutschen Abnehmern importiert werden kann.

Über den zu MAN Energy Solutions gehörenden Elektrolyse-Spezialisten H-Tec Systems bietet das Unternehmen PEM-Elektrolysetechnologie an. An Standorten in Bayern und Schleswig-Holstein fertigt H-Tec Systems mit rund 85 Spezialisten Stacks und Elektrolyseure der Megawatt-Klasse, basierend auf dem Protonen-Austausch-Membran-Verfahren (PEM), für den Einsatz in der industriellen Wasserstoffnachfrage genauso wie bei Stromveredlern.

(ID:47548618)