Coal-to-Liquid-Projekt Linde nimmt sechs Luftzerlegungsanlagen in China in Betrieb

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Das Coal-to-Liquid-Projekt von Shenhua Ninxia im Nordewesten Chinas benötigt große Sauerstoffmengen. Dafür hat Linde jetzt sechs große Luftzerlegungsanlagen in Lingwu bei Yinchuan in Betrieb genommen.

Firmen zum Thema

Die Linde Anlagen im chinesischen Lingwu sind Teil des weltweit größten zusammenhängend gebauten Luftzerlegungsanlagen-Komplexes bestehend aus 12 einzelnen Luftzerlegern.
Die Linde Anlagen im chinesischen Lingwu sind Teil des weltweit größten zusammenhängend gebauten Luftzerlegungsanlagen-Komplexes bestehend aus 12 einzelnen Luftzerlegern.
(Bild: Linde)

München – Jede der sechs Luftzerlegungsanlagen verfügt über eine Produktionskapazität von rund 100.000 Normkubikmeter gasförmigem Sauerstoff pro Stunde (Nm3/h). Den Sauerstoff benötigt Shenhua Ningxia in seinem Coal-to-Liquid (CTL)-Komplex am Standort Ningdong Energy Chemical Base für die Erzeugung von vier Millionen Tonnen CTL-Produkten – vorwiegend flüssiger Kraftstoff aus Kohle – pro Jahr. Damit handelt es sich um eines der derzeit größten Coal-to-Liquid-Vorhaben weltweit.

Shenhua Ningxia ist eine Konzerngesellschaft der Shenhua Group, des größten kohleverarbeitenden Unternehmens in China, das u.a. kohlebasierte Chemieprodukte herstellt. Den Auftrag zum Bau der Anlagen hatte Linde im Februar 2013 erhalten.

„CTL-Komplexe dieser Größenordnung erfordern ebenfalls Luftzerlegungsanlagen von sehr großer Kapazität und Effizienz. Mit unserer langjährigen Erfahrung im Großanlagenbau und globalen sowie lokalen Vernetzung mit Partnern konnten wir dieses Projekt nun erfolgreich und fristgerecht abschließen“, sagt John van der Velden, Mitglied der Geschäftsführung bei der Linde Engineering Division.

Reibungslose Zusammenarbeit

Am Projekt waren Lindes Engineering-Centers in Pullach (Deutschland) und Hangzhou (China) sowie die Produktionsstandorte Schalchen (Deutschland) und Dalian (China) beteiligt. Auch die Zusammenarbeit mit lokalen Kontraktoren lief reibungslos. So konnten alle sechs Rektifikations-Coldboxen mit über 2.000 t Stahlbau und allen Behältern in nur vier Monaten vor Ort montiert werden.

Neben den sechs von Linde in Betrieb genommenen Anlagen werden demnächst weitere sechs Luftzerlegungsanlagen fertigestellt werden. Damit entsteht in Lingwu der derzeit weltweit größte zusammenhängend gebaute Luftzerlegungsanlagenkomplex mit einer Produktionskapazität von insgesamt rund 1,2 Millionen Nm3/h Sauerstoff.

(ID:44444827)