Consumer-Protection Lanxess übernimmt französischen Biozid-Hersteller Intace

Redakteur: MA Alexander Stark

Der Spezialchemiekonzern Lanxess hat die Übernahme des französischen Unternehmens Intace bekannt gegeben. Damit will der Konzern seine Position bei der Herstellung von Bioziden und antimikrobiellen Wirkstoffen weiter ausbauen.

Firma zum Thema

Lanxess stärkt sein Biozid-Geschäft mit der Übernahme von Intace.
Lanxess stärkt sein Biozid-Geschäft mit der Übernahme von Intace.
(Bild: Ulla Anne Giesen)

Köln – Durch die Übernahme des Biozid-Spezialisten Intace will Lanxess sein Geschäft mit Bioziden stärken. Der Hersteller mit Sitz in Paris stellt Spezial-Fungiziden für die Verpackungsindustrie her. Die beiden Unternehmen haben eine entsprechende Übernahmevereinbarung unterzeichnet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Käufer geht davon aus, dass die Transaktion im ersten Quartal 2021 abgeschlossen wird.

2020 hat Intace einen Umsatz im mittleren einstelligen Millionen-Euro-Bereich erwirtschaftet. Die Produkte des Unternehmens kommen insbesondere in Papier, Pappe, Seifenverpackungen, Etiketten und Banknoten zum Einsatz. Oliver Kretschik, Leiter der Business Line Biocides im Geschäftsbereich Material Protection Products, geht davon aus, dass das neue Produktportfolio innerhalb kurzer Zeit integriert werden kann. Die Kunden würden daher schon bald von der globalen Aufstellung und dem regulatorischem Know-how des Konzerns profitieren, so Kretschik.

(ID:47071205)