Worldwide China Indien

Meerwasser-Entsalzung

KSB liefert Pumpen für Meerwasser-Entsalzung nach Algerien

21.08.2008 | Redakteur: Stéphane Itasse

Insgesamt 13 dieser HGM-RO-Hochdruck-Pumpen wird KSB für eine neue Meerwasser-Entsalzungsanlage im westalgerischen Tlemcen liefern.
Insgesamt 13 dieser HGM-RO-Hochdruck-Pumpen wird KSB für eine neue Meerwasser-Entsalzungsanlage im westalgerischen Tlemcen liefern.

Die KSB-Gruppe einen Großauftrag im zweistelligen Millionenbereich zur Belieferung einer neuen Meerwasser-Entsalzungsanlage erhalten, die im westalgerischen Tlemcen entstehen wird.

Tlemcen/Algerien – Zum Lieferumfang gehören 64 Pumpen und knapp 1000 Absperrklappen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilt. Da Salzwasser sehr aggressiv ist, werden alle Pumpen aus korrosionsbeständigen Edelstählen gefertigt. Unter anderem beinhaltet der Auftrag die Lieferung von 13 HGM-RO-Hochdruck-Pumpen, von denen jede über einen 11000-Volt-Hochspannungsmotor mit 1300 kW Leistung verfügt und Drücke über 50 bar erzeugt. Umkehrosmose-Entsalzungsanlagen setzen hohe Drücke voraus, die oberhalb des osmotischen Druckes des zu entsalzenden Wassers liegen, heißt es. Die speziell für diese Anwendung entwickelte Baureihe HGM-RO habe sich weltweit bereits als sehr zuverlässig und sparsam im Energieverbrauch bewährt. Durch ihre Prozessbauweise seien diese Aggregate außerdem sehr wartungsfreundlich.

Daneben gehören zu diesem Auftrag laut Unternehmen noch Absperrklappen der Baureihe Danaïs, Mammouth und Isoria. Bei letzteren sind die Klappenscheiben mit Halar-ECTFE beschichtet. Dabei handle es sich um ein Fluorpolymer, das außerordentlich korrosionsbeständig ist und seit über 25 Jahren im Meerwassertransport zum Einsatz kommt.

Nach ihrer Fertigstellung im September nächsten Jahres soll die Meerwasser-Entsalzungsanlage rund 200 Mio. Liter Wasser pro Tag. KSB erhielt nach eigenen Angaben den Auftrag, der voraussichtlich bis Ende 2009 ausgeliefert sein wird, weil der Anlagenbauer bereits bei anderen Projekten positive Erfahrungen mit diesen Produkten gemacht hat.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 267264 / Pumpen)