Suchen

Milliarden-Deal Konsortium will grünem Wasserstoff auf die Sprünge helfen

| Redakteur: MA Alexander Stark

Air Products hat gemeinsam mit ACWA Power und Neom eine Vereinbarung über eine 4,4 Milliarden Euro teure, umweltfreundliche, wasserstoffbasierte Ammoniak-Produktionsanlage im Weltmaßstab unterzeichnet, die mit erneuerbarer Energie betrieben wird.

Firma zum Thema

Die Unternehmen Air Products, ACWA Power und Neom haben Abkommen über 4,4 Milliarden Euro für eine Produktionsanlage auf Basis erneuerbarer Energien unterzeichnet.
Die Unternehmen Air Products, ACWA Power und Neom haben Abkommen über 4,4 Milliarden Euro für eine Produktionsanlage auf Basis erneuerbarer Energien unterzeichnet.
(Bild: Air Products)

Hattingen, Lehigh Valley/USA – Ein Konsortium aus Air Products, ACWA Power und Neom will das weltgrößte Projekt für grünen Wasserstoff auf den Weg bringen. 650 Tonnen kohlenstofffreien Wasserstoff pro Tag sollen dabei für den globalen Verkehrsbereich bereitgestellt und drei Millionen Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden. Das Projekt, das sich zu gleichen Teilen im Besitz der drei Partner befindet, wird in Neom, einem neuen Modell für nachhaltiges Leben im Nordwesten des Königreichs Saudi-Arabien, angesiedelt sein und grünen Ammoniak für den Export in globale Märkte produzieren.

Das Joint-Venture-Projekt ist für Neom die erste Partnerschaft mit führenden internationalen und nationalen Partnern im Bereich der erneuerbaren Energien und soll ein Eckpfeiler der Strategie sein, ein wichtiger Akteur auf dem globalen Wasserstoffmarkt zu werden. Es basiert auf weltweit bewährter Technologie und auf der Integration von mehr als vier Gigawatt erneuerbarer Energie aus Sonne, Wind und Speicherung, der Herstellung von 650 Tonnen Wasserstoff pro Tag durch Elektrolyse mit Technologie von Thyssenkrupp, der Produktion von Stickstoff durch Luftzerlegung mit Technologie von Air Products sowie der Produktion von 1,2 Millionen Tonnen grünen Ammoniaks pro Jahr mit der Technologie von Haldor Topsoe. Das Projekt soll 2025 in Betrieb genommen werden.

Air Products wird der ausschließliche Abnehmer des grünen Ammoniaks sein und beabsichtigt den globalen Transport und die Abtrennung, um grünen Wasserstoff für den Verkehrsmarkt zu produzieren.

(ID:46698563)