Suchen

Kabeldurchführung

Kabel gegen Spritzwasser schützen

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Kabeldurchführungen verbinden Maschinen und Anlagen. Jetzt gibt es die unverzichtbaren Helfer auch spritzwassergeschützt mit IP68-Zertifikat.

Firma zum Thema

Kabeldurchführungsplatten von Icotec gibt es jetzt auch mit Spritzwasserschutz.
Kabeldurchführungsplatten von Icotec gibt es jetzt auch mit Spritzwasserschutz.
(Bild: Icotec)

Überall, wo eine sichere Verbindung von Maschinen und Anlagen gefordert wird, kommen die Icotek-Kabeldurchführungen zum Einsatz. Auch für Anwendungsbereiche, bei denen Extrembelastungen durch Wasser, Staub, Vibrationen oder extreme Temperaturen auftreten, bietet das Unternehmen robuste und zuverlässige Lösungen zur Durchführung, Führung und Zugentlastung elektrischer Leitungen. Jetzt gibt es die Kabeldurchführungsplatten KEL-DPU auch mit IP68-Zertifizierung, die damit gegen Spritzwasser geschützt ist. Damit kann man auf engstem Raum viele Leitungen mit unterschiedlichen Durchmessern von 3.2 bis 20.5 mm einführen und jetzt neu mit IP67/68 nach DIN EN 60529:2014-09 abdichten. Montiert werden die Durchführungsplatten entweder durch Festschrauben oder Aufrasten. Zertifizierungen wie u.a. Type Rating Nema 4X, Nema 12, IP65/66, cURus, UV, Ecolab und EN 45545-2 HL3, erhielt die KEL-DPU-Serie bereits zuvor. Zertifikate sowie Muster können direkt beim Hersteller angefragt werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45370415)