Intermediate Bulk Container (IBC) IBC-Markt: Intermediate Bulk Container als sichere Verpackungsmittel sind im Aufwind

Autor / Redakteur: Dipl.-Ing. Sabine Mühlenkamp / Dr. Jörg Kempf

Obwohl der IBC (Intermediate Bulk Container) zu den größten Packmitteln gehört, erweist er sich doch als ausgesprochen flexibel. Dank seiner Variantenvielfalt kommt er immer dann zum Einsatz, wenn flüssige bis pastöse Produkte gelagert oder transportiert werden müssen – selbst Gefahrgüter sind kein Problem. Und dies dürfte dank der Innovationsfreude der Hersteller auch so bleiben.

Firmen zum Thema

IBC schließen die Lücke zwischen Fass und Tankzug – und das nicht nur beim Transport, sondern auch bei der Lagerung.
IBC schließen die Lücke zwischen Fass und Tankzug – und das nicht nur beim Transport, sondern auch bei der Lagerung.
( Bild: Hoyer )

Im Packmittelmarkt nehmen die Transportmittel für chemische Produkte einen wichtigen Anteil ein. Hier teilt sich der Markt fast gerecht in IBCs, Stahl- und PE-Fässer mit je einen Anteil von 30 Prozent auf, wobei der Trend zum IBC ungebrochen scheint. Allein im europäischen Markt schätzt man die Zahl der Einheiten auf 4,5 bis 5 Millionen. Die Vorteile von IBCs lassen sich schnell zusammenfassen: Sie nutzen den Raum optimal aus (das Füllvolumen entspricht etwa fünf Fässern), sind sehr flexibel und einfach zu handhaben und dank innovativer Rückholsysteme auch noch umweltfreundlich. Nicht zuletzt deshalb schließen die Intermediate Bulk Container seit über 30 Jahren erfolgreich die Lücke zwischen Fass und Tank. Daher fällt das Urteil von Jürgen Heep Sales Manager IBC/Storage-, Transport Containers and Pallets, bei Industrial Tanks Werit eindeutig aus: „Der IBC ist weiterhin im Trend. Seine Vorteile gegenüber anderen Verpackungsmedien ist unbestreitbar und sichert auch künftig den Absatzerfolg des IBC.“ Für ihn liegt der Hauptabsatzmarkt in den Branchen Chemie, Pharma und Lebensmittel.

Dieser Trend gilt weltweit. „Durch den Aufbau neuer Werke in China werden Produktionskapazitäten der chemischen Industrie weiter globalisiert“, erklärt Klaus-Peter Schmidt, Leiter der Produktentwicklung bei Mauser Container Systeme, der weltweit einen steigenden Bedarf sieht. Dieser wird nur leicht aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen Situation gebremst. Seiner Meinung nach hält auch der Trend, von Kleingebinden auf großvolumige IBCs umzustellen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

(ID:290795)