Asset Deal Heitkamp übernimmt Rohrbau Know-How von Roba

Redakteur: Alexander Stark

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2021 übernimmt Heitkamp Industrial Solutions die Assets und das Personal des Rohrleitungs-Spezialisten Roba Piping Projects. Das Bauunternehmen will damit seine Tätigkeiten in der Konstruktion des industriellen Anlagenbaus stärken.

Firma zum Thema

Seit 2014 agiert das Bauunternehmen Heitkamp unter dem Dach der weltweit tätigen Renaissance-Gruppe.
Seit 2014 agiert das Bauunternehmen Heitkamp unter dem Dach der weltweit tätigen Renaissance-Gruppe.
(Bild: Heitkamp)

Essen – Gegründet 1989, besitzt Roba mehrere Jahrzehnte an Erfahrung und ein umfangreiches Know-How im Rohrleitungs- und Anlagenbau. Im Rahmen eines Asset-Deals gehen dessen Vermögensgegenstände nun zusammen mit dem Personal in den Besitz von Heitkamp über. Das mittelständische Traditionsunternehmen soll weiterhin als eigenständige Marke in einer neuen rechtlicher Einheit unter dem Namen Roba Industrial Piping firmieren und vollständig der Heitkamp Industrial Solutions GmbH angehören.

Das Werk in Obernburg, Bayern, mit 4000 m2 Produktionsräumen und Materialklassen-Kapazitäten von Carbon-Stählen 1.0038 bis Edelstählen 1.4571 wird weiterhin für die kundenspezifische Fertigung genutzt. Das technologische Know-how von Roba soll nach den Worten von Christopher Hambleton, Geschäftsführer der Heitkamp Solutions, das bestehende Portfolio ergänzen und die Marktpräsenz insbesondere in den Bereichen der Kraftwerks- und Industrieanlagen stärken.

(ID:47651966)