Suchen

Stellantriebe

Große Party beim Stellantriebs-Hersteller Auma

| Redakteur: Jörg Kempf

Mit fast 7000 Gästen hat der Stellantriebs-Hersteller Auma vom 12. bis 14. September 2014 sein 50-jähriges Jubiläum am Firmensitz im badischen Müllheim gefeiert. An drei Tagen erlebten Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter und deren Familien ein hochkarätiges Programm mit Fachvorträgen, Ausstellungen und Unterhaltung.

Firma zum Thema

„50 Jahre AUMA“-Schals übereichte der Betriebsrat den Geschäftsführern sowie dem Firmengründer (siehe auch Bildergalerie).
„50 Jahre AUMA“-Schals übereichte der Betriebsrat den Geschäftsführern sowie dem Firmengründer (siehe auch Bildergalerie).
(Bild: Auma)

Müllheim – 1964 als Zwei-Mann-Betrieb gegründet hat sich Auma bis heute zu einer weltweit agierenden Unternehmensgruppe mit über 2300 Mitarbeitern entwickelt. Pioniergeist, Gespür für die Bedürfnisse des Marktes und eine frühe internationale Ausrichtung haben das familiengeführte Unternehmen zu einem Technologieführer auf dem Gebiet der elektrischen Stellantriebe gemacht.

Bildergalerie

„In 50 Jahren haben wir Fundamente geschaffen, auf die wir vertrauen und auf denen wir aufbauen können,“ erklärte der kaufmännische Geschäftsführer Matthias Dinse, der die Zukunft der Unternehmensgruppe positiv sieht. „Wir wollen unseren internationalen Verbund weiter stärken und die geschätzte Auma-Qualität in allen Winkeln der Erde anbieten. Aufgaben gibt es für uns genug, denn die wachsende Menschheit muss mit Wasser und Energie versorgt werden. Mit unseren Stellantrieben können wir dies schonender, effizienter und wirtschaftlicher erreichen.“

Werner Riester (79), einer der beiden Firmengründer, ließ in seiner Festansprache anfängliche Schwierigkeiten aber auch Erfolgsmomente aus den vergangenen 50 Jahren lebendig werden. Leider verstarb Firmenmitbegründer Rudolf Dinse wenige Wochen zuvor im Alter von 83 Jahren.

Prominente Vertreter aus Politik und Wirtschaft, darunter Klaus Endress, langjähriger Geschäftsführer von Endress+Hauser, würdigten in sehr persönlichen Worten Erfolgsgeschichte und Bedeutung des Unternehmens.

Alle 1350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der deutschen Auma-Standorte sowie der Tochterunternehmen GFC, Sipos, Haselhofer und Drehmo waren eingeladen, gemeinsam zu feiern. Mit dabei waren auch Delegationen der über 70 ausländischen Auma-Gesellschaften und Vertretungen. Abgerundet wurden die Feierlichkeiten durch einen „Entdecke Auma“-Tag, an dem auch Freunde und Verwandte ein buntes Rahmenprogramm erlebten.

Weitere Bilder zu 50 Jahren Auma finden Sie im folgenden Beitrag:

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42971865)