Suchen

Neue Multifunktionsanlage Evonik erweitert Silikon-Kapazitäten in Geesthacht

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Evonik investiert einen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag in den Bau einer neuen Multifunktionsanlage am Standort Geesthacht. Es entstehen zusätzliche Kapazitäten für die Herstellung einer Reihe von Silikonen und silanterminierten Polymeren, die Evonik unter den Markennamen Polymer VS und Polymer ST vertreibt. Die Produkte werden in Parkettklebern, Klebern für die Wundversorgung oder Verkapselungsanwendungen in der Elektroindustrie verwendet.

Firmen zum Thema

Die Inbetriebnahme der Anlage ist für Ende 2019 geplant.
Die Inbetriebnahme der Anlage ist für Ende 2019 geplant.
(Bild: Evonik)

Essen – Die neue Anlage soll Ende 2019 in Betrieb gehen. Neben zusätzlichen Fertigungskapazitäten entsteht am Standort 30 km vor den Toren Hamburgs eine Einrichtung zur Befüllung von Tankwagen. „Das vereinfacht für unsere Kunden den Liefer- und Lagerprozess, erhöht damit die Effizienz“, sagt Sabine Giessler-Blank, Leiterin des Produktbereiches Polymer & Construction Specialties. „Die zusätzlichen Fertigungskapazitäten verschaffen uns zudem Spielraum für neue Produkte.“

Der Evonik-Standort Geesthacht mit rund 100 Mitarbeitern konzentriert sich auf zwei Bereiche: Silikon- und Nanotechnologie. Die additions- und kondensationsvernetzenden Silikone sowie silanterminierte Polymere werden als Bindemittel in Kleb- und Dichtstoffen sowie in der Elektronik und in Medizinanwendungen genutzt. Die Nanomaterialien auf Siliziumdioxidbasis dienen unter anderem als eigenschaftsverbessende Additive in Faserverbundwerkstoffen, die erfolgreich in der Automobil- und Luftfahrtindustrie eingesetzt werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45507614)