Polycarbonat-Anlage EPC Engineering & Technologies gewinnt Großauftrag von Chimei

Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Riesenfreude in Arnstadt: EPC Engineering & Technologies konnte einen Großauftrag des taiwanischen Weltmarktführers Chimei an Land ziehen. Als Technologie-Lizenzgeber soll das Thüringische Traditionsunternehmen für das Tochterunternehmen Zhangzhou Chimei Chemical eine neue 180-KTPA-Polycarbonatanlage in Zhangzhou, China realisieren.

Firmen zum Thema

Die neue Geschäftsleitung der EPC Engineering & Technologies freut sich, dass sich ein Weltmarktführer wie Chimei für die EPC-Technologie entschieden hat: v.l.n.r. Karol Kerrane (Managing Director), Michael Streng (Technology Director), Franz-Josef Willems (Managing Director).
Die neue Geschäftsleitung der EPC Engineering & Technologies freut sich, dass sich ein Weltmarktführer wie Chimei für die EPC-Technologie entschieden hat: v.l.n.r. Karol Kerrane (Managing Director), Michael Streng (Technology Director), Franz-Josef Willems (Managing Director).
(Bild: EPC Group)

Arnstadt – Der deutsche Anlagenbauer und Technologie-Anbieter wird Chimei für das Großprojekt eine Lizenz für seine patentierte EPC Variplant-Technologie und die firmeneigene Ausrüstung zur Verfügung stellen und darüber hinaus Engineering und Vor-Ort-Support für dieses Projekt übernehmen.

EPC Variplant ist ein flexibles Anlagenkonzept zur Phosgen-freien Polycarbonatherstellung, das BPA (Bisphenol A) und DPC (Diphenylcarbonat) als primäre Rohstoffe nutzt. Mit dieser kontinuierlichen Prozesstechnologie bietet EPC – angefangen beim Reaktorsystem, über ein prozessoptimiertes Rektifikations- und modernes Vakuumsystem bis hin zur effizienten Prozesssteuerung – ein zukunftsfähiges Anlagendesign sowie eine zeit- und kosteneffiziente Projektabwicklung aus einer Hand.

Ergänzendes zum Thema
Phosgenfreie EPC-Technologie zur Herstellung von Polycarbonat

Vor allem die Wirtschaftlichkeit der Anlage setzt sich aus vielen Komponenten zusammen, die Bestandteil des von EPC entwickelten Verfahrens sind. Die Handhabung von Phosgen erfordert hohen Aufwand und birgt hohe Gefahren für Mensch und Umwelt. EPC setzt daher auf den phosgenfreien Prozess. Die phosgenfreie EPC-Technologie zur Herstellung von Polycarbonat entlastet die Natur und Umwelt spürbar: Die anfallenden Nebenprodukte können nahezu vollständig bei der Rohstoffherstellung wiederverwendet werden – so werden die anfallenden Abwässer nicht kontaminiert und können direkt der normalen Abwasserbehandlung (Kläranlagen) zugeführt werden. Außerdem entstehen bei eventuellen Betriebsstörungen im Regelfall keine Emissionen mit negativen Umwelteinflüssen.

EPC sei sehr stolz, diese Zusammenarbeit verkünden zu dürfen, da es sich bei Chimei um einen der weltweit führenden Hersteller in den Bereichen Advanced Polymer Materials, Synthesekautschuk und Spezialchemikalien handelt. Die neue Anlage soll Chimei’s bereits bestehende Polycarbonat-Produktionskapazitäten erweitern. Die Fertigstellung der Anlage ist für das vierte Quartal 2024 geplant.

EPC’s Circular-Economy-Konzept ist ein integrierter Bestandteil des Gesamtanlagendesigns und bietet Chimei neben der enorm hohen Prozessflexibilität und Zuverlässigkeit den nach eigenen Angaben modernsten und effizientesten Polycarbonat-Produktionsprozess auf dem Markt.

(ID:47601922)