Suchen

Fassmischer Elektrisch kippbare Fassmischer schonen Handgelenk und Mischgut

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Handkurbel ade, elektronische Kippfunktion willkommen – um das Handling beim Mischen von Lebensmitteln und anderen chemischen Produkten zu verbessern, hat Fuchs Maschinen einen kippbaren Fassmischer entwickelt. Die Bedienung der Maschine ist jetzt per Knopfdruck denkbar einfach. Gewürzmischungen lassen sich so produktschonend und rückstandfrei verarbeiten.

Firmen zum Thema

Per Knopfdruck gemischt – die neuen Fassmischer von Fuchs Maschinen kommen ohne Handkurbel aus und vereinfachen so die Bedienung des Systems erheblich.
Per Knopfdruck gemischt – die neuen Fassmischer von Fuchs Maschinen kommen ohne Handkurbel aus und vereinfachen so die Bedienung des Systems erheblich.
(Bild: Fuchs Maschinen)

Für einen Produktionsstandort in Ghana suchte Nestle nach einem Mischbehälter. Die Herausforderung für den Lebensmittelhersteller bestand darin, das aus gemahlenem Getreide, Zucker und anderen Zusatzstoffen bestehende Produkt in einem Plastikbeutel abzuwägen, diesen zu verschließen, in einen Mischer zu geben, dessen Deckel aufzusetzen und danach denn Mischprozess zu starten.

Dabei sollte das Lebensmittel nicht mit der Umwelt in Berührung kommen, um Verschmutzungen zu vermeiden. Da die Komponenten mit einem Fassmischer des Typs Mixomat von Fuchs Maschinen nach einer Behandlungszeit von nur wenigen Minuten einwandfrei vermischt waren, entschied sich Nestle für die Maschinen des Schweizer Unternehmens.

Besonders für die Herstellung von Gewürzmischungen oder wenn Aromastoffe mit einem Trägerstoff vermengt werden, ist die Wahl der Fassmischer kein Fehlgriff. Neben solchen Mischvorgängen lassen sich Produkte mit der Maschine homogenisieren und Schüttgut-Komponenten einfärben. Bisher war der Mixomat CM mit einer Handkurbel ausgestattet, um den Behälter in die Mischposition anzuheben. Diese manuelle Bedienung wurde jetzt weiterentwickelt: Der Mixomat CMe besitzt eine elektrische Kippfunktion und ist für die Behältergrößen 100 l, 200 l und 400 l in den unterschiedlichsten Ausführungen erhältlich.

Knopfdruck anstatt Handkurbel

Der Mischbehälter wird auf einer Palette oder einem Fassrolli zum Mischer transportiert, in die Halterung gefahren und mit wenigen Handgriffen verschlossen. Nun kann der Mischbehälter per Knopfdruck in die Mischposition angehoben werden. Der Mischprozess startet – dabei wird der Behälter während der Mischzeit in der vorgegebenen Drehzahl über Kopf gedreht.

Die um rund 15 ° geneigte Behälterposition generiert einen 3D-Mischeffekt, der sich positiv auf das Mischresultat sowie die Mischzeit auswirkt. Für eine rasche und homogene Mischung sorgt eine gut zu reinigende Mischschikane, die direkt am Behälterdeckel angebracht ist. Das Mischgut wird somit rückstandfrei gemischt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 40272860)