Worldwide China Indien

Joint Venture gegründet

Dubai will weltgrößte Energie-aus-Abfall-Anlage errichten

| Redakteur: Tobias Hüser

So soll die weltgrößte Energy-from-Waste-Anlage in Dubai aussehen.
So soll die weltgrößte Energy-from-Waste-Anlage in Dubai aussehen. (Bild: Hitachi Zosen Inova)

Für den Bau der weltweit größten Energie-aus-Abfall-Anlage hat sich die Stadt Dubai für ein Joint Venture zwischen dem Schweizer Unternehmen Hitachi Zosen Inova und der belgischen Baufirma Besix entschieden. Die Anlage soll jährlich 1.825.000 t Siedlungsabfälle verarbeiten und daraus Energie für rund 120.000 Haushalte generieren.

Zürich/Schweiz – In Dubai soll die weltgrößte Energie-aus-Abfall-Anlage entstehen. Für die Realisierung dieses prestigeträchtigen Projekts wurde ein Joint Venture aus dem in Zürich ansässigen Cleantech-Unternehmen Hitachi Zosen Inova (HZI) und der Besix Group, Belgiens größter Bauunternehmung mit Niederlassung im mittleren Osten, ausgewählt. Die beiden Unternehmen fungieren als Generalunternehmer für die schlüsselfertige Anlage. Zudem werden sie die Anlage für eine Mindestdauer von 30 Jahren betreiben und als Minderheitsaktionär mitbesitzen.

Direkt neben der Deponie Warsan/Dubai gelegen, wird die Anlage täglich 5000 t Siedlungsabfälle, das entspricht einer jährlichen Menge von 1.825.000 t, in erneuerbare Energie umwandeln. Die daraus generierten 171 MW Elektrizität werden als Bandenergie ins Elektrizitätsnetz eingespeist und versorgen rund 120.000 Haushalte mit Strom.

Event-Tipp der Redaktion Das von PROCESS organisierte Energy Excellence Forum am 08. März 2018 in Frankfurt am Main zeigt eine Vielzahl von technischen Konzepten und Lösungen zur Steigerung der Energieeffizienz. Welche Themen beim letzten Energy Excellence Forum diskutiert wurden, lesen Sie in unserem Beitrag „Energy Excellence Forum 2017 – Energieeffizienz ist mehr als Energie sparen“.

Mit dem Dubai Strategic Plan 2021, Bestandteil der Nationalen Agenda 2021 der Vereinigten Arabischen Emirate, strebt die Stadt große Umstrukturierungen im Bereich Nachhaltigkeit und Umweltschutz an. Ziel ist ein nachhaltiges Wachstum und die Entwicklung verschiedener Projekte und Initiativen im Bereich der Erhaltung natürlicher Ressourcen, der Senkung des Energieverbrauchs sowie der Entwicklung von alternativen bzw. erneuerbaren Energiequellen für Dubais Energiemix. Dabei soll das Volumen von Siedlungsabfällen, die auf Deponien landen, massiv gesenkt und die Errichtung von Infrastruktur zur Gewinnung von erneuerbarer Energie möglichst effizient umgesetzt werden. Die Anlage in Dubai markiert hierbei einen wichtigen Schritt in für die Erreichung dieser hochgesteckten Zielen.

Internationaler Großanlagenbau GROAB ist eine Datenbank für den internationalen Großanlagenbau und bietet detailierte Informationen zu weltweiten Projekten aus über 13 Kategorien (Raffinerien, Erdöl-/Erdgasförderung, Energie/Kraftwerke, ...). Mindestens 15 neue und aktualisierte Projekte werden von uns jede Woche eingepflegt. Jetzt mehr zu GROAB erfahren und kostenlosen Testaccount erstellen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45120422 / Anlagenbau)