Suchen

Personalmeldungen der Woche

Das Personalkarussell dreht sich bei Merck, BASF und Wacker

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Die BASF bekommt einen neuen Chief Information Officer (CIO). Stefan Beck folgt auf Wiebe van der Horst, der seit dem 1. Oktober das Projekt „Next Generation Business Architecture“ leitet. Merck benennt neuen Leiter des Geschäfts mit Halbleiter-Materialien während der Wacker-Aufsichtsrat Vorstandsverträge verlängert.

Firmen zum Thema

(Bild: gemeinfrei / CC0)

Würzburg – Merck hat einen Führungswechsel in seinem Geschäft mit Halbleiter-Materialien bekanntgegeben, das zum Unternehmensbereich Performance Materials gehört. Anand Nambiar (43) wird zum 1. April 2018 neuer Leiter der Geschäftseinheit Integrated Circuit Materials. Nambiar leitet zurzeit das Biopharma- und das Consumer-Health-Geschäft von Merck in Indien. Er hat einen Abschluss der Universität Boston und einen MBA der University of California. Seit 2014 arbeitet Nambiar bei Merck. In seiner künftigen Funktion wird er an Kai Beckmann, CEO Performance Materials und Mitglied der Geschäftsleitung, berichten.

Nambiar wird auf Rico Wiedenbruch (47) folgen, der sich aus privaten Gründen entschlossen hat, das Unternehmen zu verlassen und eine Auszeit zu nehmen. Um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, wird Wiedenbruch die Geschäftseinheit weiterhin bis Ende März 2018 leiten und bis Mitte 2018 als Berater zur Verfügung stehen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 6 Bildern

Das Geschäft mit Halbleiter-Materialien kam durch die Akquisition von AZ Electronic Materials zu Merck. Dort hatte Wiedenbruch das entsprechende Geschäft seit 2012 geleitet. Während der ersten drei Quartale 2017 zeigte die Geschäftseinheit starkes organisches Wachstum. Besonders erfreulich entwickelten sich dabei die Umsätze mit Dielektrika sowie Depositionsmaterialien für die Chip-Produktion.

Wacker verlängert mit Staudigl und Hartel

Der Aufsichtsrat der Wacker Chemie hat den Vorsitzenden des Vorstands Dr. Rudolf Staudigl (63) in seinem Amt bestätigt. Der Aufsichtsrat folgt dabei dem Wunsch von Staudigl, seinen Vertrag um drei Jahre zu verlängern. Der aktuelle Vertrag des Konzernchefs, der dem Münchner Chemieunternehmen seit dem Jahr 2008 vorsteht, läuft noch bis zum 30. September 2018. Gleichzeitig hat der Aufsichtsrat das Mandat von Dr. Christian Hartel (46), der 2015 in den Vorstand berufen worden war, bis 2023 verlängert. Hartels gegenwärtiger Vertrag endet am 31. Oktober 2018.

BASF: Beck folgt auf van der Horst

Stefan Beck hat zum 1. November 2017 die Leitung der Abteilung Global Process / Enterprise Architecture & Region Europe und die Funktion des Chief Information Officers (CIO) der BASF übernommen. Er folgt auf Wiebe van der Horst, der seit dem 1. Oktober das Projekt „Next Generation Business Architecture“ leitet. Beck und van der Horst berichten an Dr. Christoph Wegner, der den Bereich Supply Chain Operations & Information Services leitet.

Weitere Informationen zu den Managern gibt es in der Bildergalerie

Weitere Personalmeldungen:

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45050714)