Erweiterung Chemiepark Knapsack wächst weiter

Redakteur: Alexander Stark

Seit 1906 ist die chemische Industrie auf dem Knapsacker Hügel in Hürth vertreten – und hat seitdem einige Veränderungen erfahren. Nun wird der Standort um ein weiteres Areal ergänzt, das direkt an den Chemiepark angrenzt. Dazu hat der Betreiber Yncoris Anfang September mit der Vermarktung des Geländes begonnen.

Firmen zum Thema

Unter dem Namen „The New Knapsite“ soll die Erweiterung des Chemieparks Knapsack Investoren attraktive Bedingungen für eine nachhaltige Produktion bieten.
Unter dem Namen „The New Knapsite“ soll die Erweiterung des Chemieparks Knapsack Investoren attraktive Bedingungen für eine nachhaltige Produktion bieten.
(Bild: Yncoris)

Hürth – Unter dem Namen „The New Knapsite“ soll die Erweiterung des Chemieparks Knapsack Investoren mit attraktiven Bedingungen für eine nachhaltige Produktion anlocken. Das Gelände sei außerdem durch seine Anbindung an den Chemiepark optimal mit Straße und Schiene verbunden, argumentiert der Betreiber. Alle wichtigen Zulieferunternehmen finden sich in der Nachbarschaft. Nutzer sollen zudem von der Energie- und Medienversorgung, der Entsorgung sowie dem regionalen Pipeline-Verbundsystem für Rohstoffe und Zwischenprodukte im Chemiepark Knapsack profitieren. Zukünftig könnten auf dem rund 13 ha großen Arial mehrere hundert Arbeitsplätze entstehen.

Vorangegangen war ein Bebauungsplanverfahren, das Ausgleichsmaßnahmen für das Gelände berücksichtigt, aber auch die Themen Naturschutz und Landschaftspflege sowie Boden und Grundwasser mit einbezieht.

(ID:47618747)