Worldwide China Indien

Auftrag von Ciech

CAC errichtet Kristallisationsanlage für Natriumhydrogenkarbonat in Staßfurt

| Redakteur: Tobias Hüser

CAC verantwortlich für geplante Neuanlage bei Ciech Soda Deutschland. Die Abbildung zeigt ein Kalzinationsgebäude mit Lagersilos für Soda.
CAC verantwortlich für geplante Neuanlage bei Ciech Soda Deutschland. Die Abbildung zeigt ein Kalzinationsgebäude mit Lagersilos für Soda. (Bild: Ciech)

Chemieanlagenbau Chemnitz (CAC) errichtet eine Kristallisationsanlage für Natriumhydrogenkarbonat am Firmensitz von Ciech Soda Deutschland in Staßfurt. Der Chemnitzer Anlagenbauer ist für alle Phasen der Auftragsrealisierung verantwortlich. Die Produktionsanlage soll nach der Inbetriebnahme 110.000 t NaHCO3 pro Jahr produzieren.

Chemnitz, Staßfurt – Die besondere Herausforderung für CAC liegt darin, die Anlage in den bestehenden Anlagenkomplex zu integrieren. Die Chemnitzer Ingenieure tragen die Gesamtverantwortung des Projekts beginnend mit dem Basic Engineering, über das gesamte Detail Engineering, die Beschaffung, Logistik und Montage bis hin zur Inbetriebnahme und schlüsselfertigen Übergabe. Die Anlage wird auf Basis einer Technologie des Unternehmens Gea Messo realisiert.

Ciech Soda Deutschland erweitert mit der neuen Kristallisationsanlage sein Portfolio für die Herstellung von Natriumhydrogenkarbonat (NaHCO3) in pharmazeutischer Qualität. Als Pharmahilfsstoff findet es u.a. Anwendung bei der Hämodialysebehandlung. Der polnische Mutterkonzern Ciech ist nach eigenen Angaben einer der größten Hersteller von Natriumkarbonat und Natriumbikarbonaten in Europa.

Internationaler Großanlagenbau GROAB ist eine Datenbank für den internationalen Großanlagenbau und bietet detailierte Informationen zu weltweiten Projekten aus über 13 Kategorien (Raffinerien, Erdöl-/Erdgasförderung, Energie/Kraftwerke, ...). Mindestens 15 neue und aktualisierte Projekte werden von uns jede Woche eingepflegt. Jetzt mehr zu GROAB erfahren und kostenlosen Testaccount erstellen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45086960 / Engineering)