Druck- und Verpackungsanwendungen BASF erweitert die Kapazitäten für wasserbasierte Joncryl-Emulsionen

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

BASF hat ihre Produktionsanlagen für wasserbasierte Joncryl-Emulsionen ausgebaut. Zusätzlich zum Produktionsstandort im niederländischen Heerenveen wurde mit der Produktion ausgewählter Joncryl-Emulsionen am Standort Ludwigshafen begonnen.

Anbieter zum Thema

BASF hat ihre Produktionsanlagen für wasserbasierte Joncryl-Emulsionen ausgebaut und mit der Produktion ausgewählter Joncryl-Emulsionen am Standort Ludwigshafen begonnen.
BASF hat ihre Produktionsanlagen für wasserbasierte Joncryl-Emulsionen ausgebaut und mit der Produktion ausgewählter Joncryl-Emulsionen am Standort Ludwigshafen begonnen.
(Bild: BASF)

Ludwigshafen – Mit der Investition baut BASF seine Produktion von wasserbasierten Harzen und Emulsionen für den Einsatz bei Druckfarben, Überdrucklacken und funktionalen Beschichtungen für Papier und Kartonagen sowie für flexible Verpackungen aus. Das Unternehmen reagiert damit auf die steigende Nachfrage seiner Kunden für Druck- und Verpackungsanwendungen.

Mit dem Joncryl-Portfolio will BASF die Leistungsfähigkeit bezüglich Konsistenz, Widerstandsfähigkeit, Löslichkeit und Nachhaltigkeit nachkommen und damit die Wirksamkeit und strukturelle Qualität von Verpackungen erhöhen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45215534)