Worldwide China Indien

Innovation Award 2018: Pumpen

Auf einen Chat mit der Pumpe: Siegertypen in Sachen Fluidprozesse

| Autor / Redakteur: Dominik Stephan* / Dominik Stephan

So sehen Sieger aus: Seepex SDP kombiniert eine präzise Exzenterschneckenpumpe mit zusätzlicher Sensorik für Durchfluss, Temperatur und Druck sowie einer integrierten Steuerungslogik zur Regelung aller 
Komponenten.
So sehen Sieger aus: Seepex SDP kombiniert eine präzise Exzenterschneckenpumpe mit zusätzlicher Sensorik für Durchfluss, Temperatur und Druck sowie einer integrierten Steuerungslogik zur Regelung aller 
Komponenten. (Bild: Seepex)

Siegertypen aus dem Industrie-4.0-Zeitalter punkten mit vernetzten Lösungen und modularer Automation beim Innovation Award 2018 – So kommt die Pumpe aufs Smartphone: Klar, dass in der smarten Produktion nicht nur Prozessmedien fließen. Beim Innovation Award zur Achema 2018 sicherten sich intelligente Lösungen und Pumpen, die mitdenken, die vorderen Plätze.

Pumpen – die heimlichen Enabler der Prozessindustrie – halten auch 2018 die Stoffströme im Fluss. Leistungsfähig, robust und wartungsarm sorgen die zuverlässigen Schwerathleten dafür, dass Rohstoffe, Prozessmedien oder Kühlflüssigkeit fließen. Die Liste der Anforderungen an eine Pumpe ist lang und häufig von handfesten Überlegungen geprägt. Aber scheinbar auch wohlbekannt. Oder?

Tatsächlich kommen im Industrie-4.0-Zeitalter neue Aufgaben auf die bewährten Arbeitstiere zu: Wenn Verfahren und Produktion flexibel, modular und vernetzt wird, können die Pumpen nicht hintenan stehen. Und dass bedeutet für die Hersteller Sonderschichten – aber auch die Gelegenheit, mit echte Innovationen zu glänzen. Und davon hat die Branche jede Menge, wie beim Innovation Award auf der Achema 2018 deutlich wurde.

Die 11 innovativsten Produkte und Lösungen der Achema ausgezeichnet

Innovation Award 2018

Die 11 innovativsten Produkte und Lösungen der Achema ausgezeichnet

13.06.18 - Die Innovations-Champions der Achema 2018 sind gekürt. Die elf innovativsten Entwicklungen haben unter rund 100 Einreichungen den begehrten Innovation Award erhalten. Bei der feierlichen Verleihung der Preise feierten die Preisträger und Shortlist-Kandidaten mit ca. 250 weiteren Gästen. lesen

Produkte ohne Sensorik und Kommunikation werden es in der „schönen neuen 4.0-Welt“ schwer haben. Gut, wenn ein Gerät gleich die aktuellen Betriebsdaten aufzeichnet. Besser noch, wenn es hilft, diese zu interpretieren und einzuordnen. Häufig sind es genau diese scheinbar unscheinbaren Parameter der Pumpe, die zum Pulsmesser des Prozesses werden können. So macht der Hersteller Busch seine Schraubenvakuumpumpen Cobra NC mit einer neuen Vibration Diagnostic Unit zukunftsfit: Durch die abgestimmte Vibrationsmessung werden verschleißende Bauelemente wie etwa Wälzlager genau überwacht.

Dann wechseln, wenn es nötig ist und nicht eigentlich funktionierende Teile nach einer festgelegten Standzeit austauschen. So sollen sich die Wartungskosten und Stillstandzeiten in Schach halten lassen, ist sich der Hersteller sicher. Auch zur Zündquellenüberwachung ist die Vibration Diagnostic Unit geeignet – und natürlich auch für den Einsatz in Ex-Zonen zugelassen – Grund genug für einen Platz auf dem Shortlist-Treppchen beim Innovation Award in der Kategorie Pumpen und Kompressoren.

Smart und mitteilsam: Die Pumpe der Zukunft redet mit

Smart wie ein Iphone und kommunikationsfreudig wie ein Teenager soll auch die neue Jessberger-Fasspumpe dem Anlagenbetreiber mit allen relevanten Echtzeitdaten aus dem Pump-Prozess versorgen. Ständige präzise Überwachung und Archivierung der gesamten Abfüllprozesse und eingesetzten Pumpen sollen die Performance auf ein neues Level heben – und in kritischen Situationen ein schnelles und präzises Eingreifen ermöglichen.

Außerdem ist die neue Pumpe nicht nur mitteilungsbedürftig, sondern auch noch eine echte Shoppingqueen: Durch die automatische Betriebsdokumentation lassen sich Medienverbräuche leicht nachvollziehen und Bestellprozesse optimieren. Durch die exakte Kontrolle und Archivierung der Umfüllmengen werden zudem die bei unkontrollierten Umfüllvorgängen verursachten Kosten reduziert, so der Hersteller.

So kommt die Pumpe ins Internte der Dinge

Ebenfalls voll auf smarte Diagnostik setzt Shortlist-Kandidat KSB mit der KSB Guard: Dabei sollen Schwingungs- und Temperatursensoren an der Pumpe sicher stellen, dass Veränderungen frühzeitig erkannt und Störungen vermieden werden. Soweit, so bekannt. Doch anders als bei bisherigen Systemen bietet der KSB Guard diese Funktionalität mit minimalem Montageaufwand und einfachem Zugriff per App oder PC.

Ergänzendes zum Thema
 
Die 11 innovativsten Produkte der Achema

Der Clou: die einfachste Montage mit Magnet, Industrieklebstoff oder industrietauglichem Klebeband, beim Anlagenstillstand oder während die Pumpe in Betrieb ist. Auch ein Kabelanschluss ist dank autarker Stromversorgung per Batterie überflüssig, und die Inbetriebnahme erfolgt einfach über die App bzw. das Web-Portal. Auf diese Weise ließen sich auch altgediente Bestandspumpen in das Internet der Dinge heben, erklärt KSB.

Rotating Equipment 4.0 – Smarte und effiziente Pumpen & Co.

Pumpe/Kompressor 4.0

Rotating Equipment 4.0 – Smarte und effiziente Pumpen & Co.

Auch vor Pumpen, Kompressoren, Antrieben und Co. macht die Digitalisierung nicht halt. Das Whitepaper zeigt, welche Trends es auf der Achema zu sehen gab und wagt einen Blick in die Glaskugel. weiter...

Was nicht da ist, geht auch nicht kaputt

Alles wird digital – oder was? Tatsächlich gibt es trotz aller Industrie-4.0-Begeisterung natürlich auch klassische Technologieentwicklungen. So wie die Hochdruck-Hydraulikmembranpumpe KDM-1 von Prominent, die speziell für den Kleinstmengenbereich entwickelt wurde. Was die KDM-1 auszeichnet, ist ihr elektronisch geregelter Linear-Direktantrieb, der ohne mechanische Funktionselemente auskommt.

Die Wartung oder der Tausch verschlissener Antriebsteile gehören also der Vergangenheit an, während extreme Beschleunigungs-/Geschwindigkeitswerte möglich werden. Die Antriebssteuerung überwacht dabei alle Parameter und schützt mit den einprogrammierten Grenzwerten das System vor Überlastung.

Auch im Digital–Zeitalter punkten Pumpen–Hersteller mitTechnologie

So sehen Sieger aus: Seepex SDP kombiniert eine präzise Exzenterschneckenpumpe mit zusätzlicher Sensorik für Durchfluss, Temperatur und Druck sowie einer integrierten Steuerungslogik zur Regelung aller 
Komponenten.
So sehen Sieger aus: Seepex SDP kombiniert eine präzise Exzenterschneckenpumpe mit zusätzlicher Sensorik für Durchfluss, Temperatur und Druck sowie einer integrierten Steuerungslogik zur Regelung aller 
Komponenten. (Bild: Seepex)

Auch der Pumpen-Preisträger 2018 zeigt, dass nicht nur Datenströme fließen: Die Wahl fiel nicht etwa auf eine smarte Cloud-Lösung, gewonnen hat eine Dosierpumpe: die SDP von Seepex. Solche Pumpen werden dort eingesetzt, wo es auf die Genauigkeit beim Zuführen und Abfüllen von qualitativ hochwertigen Stoffen wie teuren Additiven ankommt. Dabei kombiniert der Hersteller eine Exzenterschneckenpumpe mit zusätzlicher Sensorik für Durchfluss, Temperatur und Druck sowie einer integrierten Steuerungslogik zur Regelung aller Komponenten. So lässt sich, nur mit der die Übermittlung einiger weniger Sollwerte, der Dosierbetrieb vom SDP-Modul selbständig regeln.

Intelligenz in der Pumpe: Damit bedient Seepex den Trend zur modularen Automation – und realisiert ganz nebenbei die vertikale Integration, eines der zentralen Konzepte von Industrie 4.0. So verschmelzen durch die Verknüpfung von Sensorik und Aktorik mit lokaler Intelligenz Feld- und Steuerungsebene, erklärt der Hersteller. Und so wird die Flexibilität der Baukasten-Produktion erreicht, da die Pumpe als vollständiges verfahrenstechnisches Modul über etablierte Schnittstellen in übergelagerte Systeme integriert werden kann und eigenständig einen Teil des Prozesses realisiert. Dadurch entfällt der Aufwand für die Integration der einzelnen Feldgeräte, genauso wie die Automatisierung des Prozessschritts. Denn nur wenn die Komponenten einen eigenen Intelligenzbeitrag liefern und in das große Ganze eingebettet werden können, sind wirklich intelligente Anlagen erst möglich.

Special zur Achema 2018 Ob Branchennews, innovative Produkte, Bildergalerien oder auch exklusive Videointerviews. Sichern auch Sie sich diesen Informationsvorsprung und schauen Sie auf u

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45483120 / Pumpen)