Worldwide China Indien

Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk

Arlanxeo bringt EPDM-Kautschuk aus Saudi Arabien auf den Markt

| Redakteur: Tobias Hüser

Christian Widdershoven, Mitglied der Geschäftsführung von Arlanxeo, betont: „Mit dieser Vereinbarung stärken wir die Position von ARLANXEO als globalen Anbieter von synthetischen Kautschuken auf dem Weltmarkt.“
Christian Widdershoven, Mitglied der Geschäftsführung von Arlanxeo, betont: „Mit dieser Vereinbarung stärken wir die Position von ARLANXEO als globalen Anbieter von synthetischen Kautschuken auf dem Weltmarkt.“ (Bild: Arlanxeo)

Arlanxeo hat mit Saudi Aramco vereinbart, einen neuen in Saudi-Arabien produzierten EPDM-Kautschuk zu vermarkten. Der Vertrieb unter dem Namen Keltan KSA beginnt noch im ersten Halbjahr 2018.

Maastricht/Niederlande, Dharan/Saudi Arabien – Arlanxeo unterzeichnete mit der Saudi Aramco Products Trading Company einen Vertrag über die Vermarktung und den Vertrieb von Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk (EPDM). Im ersten Halbjahr 2018 wird Arlanxeo mit dem Vertrieb der neuen EPDM-Kautschuke unter seiner Marke Keltan mit dem Zusatz KSA beginnen.

„Die Marke Keltan KSA wird eine eigene Identität und Positionierung erhalten“, erklärt Jasvinder Kaur, Leiterin von Keltan KSA. Die EPDM-Kautschuke werden im saudi-arabischen Rabigh produziert. Das EPDM-Werk ist Teil eines vollintegrierten Chemiekomplexes, der unter dem Namen Petro Rabigh betrieben wird. Saudi Aramco gehört zu den Gesellschaftern der Anlage.

„Mit dieser Vereinbarung stärken wir die Position von Arlanxeo als globalen Anbieter von synthetischen Kautschuken auf dem Weltmarkt“, betont Christian Widdershoven, Mitglied der Geschäftsführung von Arlanxeo und Leiter der Business Unit High Performance Elastomers.

EPDM-Kautschuke werden in der Automobilindustrie etwa zur Herstellung von Dichtungen und Schläuchen oder in der Baubranche für die Herstellung von Folien eingesetzt. Sie zeichnen sich durch ihre hohe Wasser-, Ozon-, UV-, Hitze- und Wetterbeständigkeit aus. Darüber hinaus bieten sie dynamische Eigenschaften sowie einen breiten Temperaturbereich.

Arlanxeo erhöht Produktion von Chloropren-Kautschuk in Dormagen

Aufgrund starker Nachfrage

Arlanxeo erhöht Produktion von Chloropren-Kautschuk in Dormagen

24.01.18 - Arlanxeo erweitert seine Produktion für Chloropren-Kautschuke (CR) am Standort Dormagen. Die Kapazität für Polychloropren-Kautschuke wird auf bis zu 70.000 Jahrestonnen erhöht. Der Hersteller synthetischer Elastomere investiert einen höheren einstelligen Millionenbereich in den Ausbau. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45127450 / Management)