CO2-Verflüssigung Air Products eröffnet CO2-Verflüssigungsanlage in Polen

Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Der Industriegasespezialist Air Products hat auf dem Gelände des polnischen Chemieunternehmens Grupa Azoty in Tarnow-Moscice eine Anlage zur Kohlendioxidverflüssigung eröffnet.

Firmen zum Thema

Paweł Jarczewski (l.), Präsident der Grupa Azoty sowie Ivo Bols (r.), Vice President und General Manager Flüssiggase Europa bei Air Products eröffnen die neue Anlage in Polen.
Paweł Jarczewski (l.), Präsident der Grupa Azoty sowie Ivo Bols (r.), Vice President und General Manager Flüssiggase Europa bei Air Products eröffnen die neue Anlage in Polen.
(Bild: Air Products)

Bochum – Der Bau der Anlage in Tarnow-Moscice ist Teil einer langfristigen Vereinbarung der beiden Unternehmen. Der Umfang der Investition beträgt über 10 Millionen Euro. Grupa Azoty versorgt Air Products mit unverarbeitetem Kohlendioxid, das als Nebenprodukt bei der Produktion von Ammoniaksynthesegas anfällt und nun mit Inbetriebnahme der Anlage von Air Products gereinigt und verflüssigt wird.

Der kontinuierliche CO2-Gasstrom sorgt für stabile Produktionsbedingungen und ein hochwertiges Endprodukt. Die eingesetzte Technologie ermöglicht höhere Produktionskapazitäten als herkömmliche Verfahren. Insgesamt kann die Anlage rund 220 Tonnen CO2 pro Tag reinigen und verflüssigen.

Bildergalerie

„Flüssiges Kohlendioxid ist ein gefragter Rohstoff, allerdings gehört die für die Vermarktung notwendige Verflüssigung nicht zu unserem Kerngeschäft. Wir freuen uns, mit Air Products einen zuverlässigen Partner gefunden zu haben, der den Rohstoff zu nutzen und profitabel zu verkaufen weiß“, kommentiert Witold Szczypinski, Mitglied des Vorstandes und verantwortlich für Produktion, Technologie und Entwicklung bei Grupa Azoty, die Eröffnung der neuen Anlage.

Verflüssigtes CO2 für die Lebensmittelindustrie

Dank des Einsatzes moderner Technologie, erfüllt das hochreine verflüssigte Kohlendioxid die höchsten Qualitätsstandards internationaler Getränkehersteller und ermöglicht diesen die Einhaltung der strengen Richtlinien der Lebensmittelindustrie. Die Anwendungsmöglichkeiten von hochreinem verflüssigtem CO2 reichen von der Versetzung von Getränken mit Kohlensäure über Schutzgasverpackungen für Lebensmittel (MAP, modified atmospheric packaging) bis hin zur Versorgung von Pflanzen in Gewächshäusern.

„Mit der neuen Anlage in Tarnow-Moscice stärkt Air Products seine Position als einer der führenden Anbieter von Kohlendioxid, Industrie- und Lebensmittelgasen sowie medizinischen Gasen in Polen“, so Ivo Bols, Vice President und General Manager für Flüssiggase Europa bei Air Products.

Weitere Großanlagenbauprojekte finden Sie auch in der Datenbank GROAB.

(ID:39855880)