Personalmeldungen 2022 startet mit neuen Managern bei BASF, FMC, Brenntag und Co.

Von Alexander Stark

Mit BASF, FMC, Brenntag, TTP, CAI, der SI Group und Adare starten eine ganze Reihe an Unternehmen mit neuen Managern ins Jahr 2022. PROCESS stellt die Neuzugänge in den Führungsetagen vor.

Firmen zum Thema

Uta Holzenkamp hat die Leitung des Unternehmensbereichs Coatings von BASF übernommen.
Uta Holzenkamp hat die Leitung des Unternehmensbereichs Coatings von BASF übernommen.
(Bild: BASF)

Würzburg – Uta Holzenkamp hat mit Wirkung zum 1. Januar 2022 die Leitung des Unternehmensbereichs Coatings von BASF mit rund 11.000 Mitarbeitenden an mehr als 70 Standorten übernommen. Nach ihrem Studium der Organischen Chemie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, der Heriot-Watt University in Edinburgh, Schottland, und der Ohio State University, USA, promovierte sie 1996 an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

1997 begann Holzenkamp ihre Tätigkeit bei BASF in der pharmazeutischen Forschungsabteilung. Nach weiteren Stationen im In- und Ausland leitete sie seit April 2018 als Senior Vice President die globale Geschäftseinheit Fuel and Lubricant Solutions, die Teil des Unternehmensbereichs Performance Chemicals ist.

Ihr Vorgänger Dirk Bremm, der den Unternehmensbereich Coatings seit April 2017 geführt hat, hat als CEO die Leitung der neuen Einheit für Abgaskatalysatoren sowie Edelmetall-Services übernommen. Die eigenständige rechtliche Einheit Automotive Catalysts and Recycling hat ihren Hauptsitz in Iselin, New Jersey, USA.

FMC Corporation ernennt neues Führungstrio

Das Agrarindustrieunternehmen FMC hat die Ernennung von Diane Allemang, Ronaldo Pereira und Dr. Kathleen Shelton zu Executive Officers und Executive Vice Presidents des Unternehmens bekannt gegeben. Der Verwaltungsrat hat die Beförderungen auf seiner jüngsten Sitzung genehmigt.

Allemang, Executive Vice President und Chief Marketing Officer, leitet das Globale Strategische Marketing und ist für das strategische Management der kommerziellen Vermögenswerte von FMC sowie für die umfangreiche neue Produktpipeline des Unternehmens verantwortlich. Sie beaufsichtigt die Positionierung, die Einführung und das Wachstum von Pflanzenschutzprodukten weltweit und hat die Aufsicht über die strategischen Geschäftspartnerschaften des Unternehmens mit Agrarwissenschaftlern. Bevor sie 2015 zu FMC kam, war Allemang als Executive Vice President bei Cheminova für Nordamerika zuständig und hatte eine Reihe von regionalen und globalen regulatorischen und kommerziellen Funktionen inne.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Pereira, Executive Vice President und President von FMC Americas, ist für einen Großteil der FMC-Geschäfte verantwortlich, darunter Nordamerika, Lateinamerika, das Non-Crop-Geschäft Global Specialty Solutions und das Pflanzengesundheitsgeschäft. Auf diese Regionen und Geschäftsbereiche entfallen mehr als 50 % des weltweiten Umsatzes von FMC. Während seiner mehr als 25-jährigen Tätigkeit in der Branche hatte er zahlreiche Funktionen im Konzern und in anderen Pflanzenschutzunternehmen inne, unter anderem in den Bereichen Marketing, Geschäftsentwicklung, Vertrieb, Produktmanagement und Länder-/Regionalleitung in Brasilien und den USA.

Dr. Shelton, Executive Vice President und Chief Technology Officer, ist für die F&E-Strategie des Unternehmens verantwortlich. Dazu gehört auch die Aufsicht über die beträchtlichen jährlichen Investitionen von FMC in die Entdeckung und Entwicklung neuer Wirkstoffe zum Schutz von Nutzpflanzen in aller Welt. Sie leitet mehr als 800 Wissenschaftler und Forschungsmitarbeiter in Laboren auf der ganzen Welt, einschließlich der weltweiten F&E-Zentrale des Unternehmens im FMC Stine Research Center in Delaware. Unter Dr. Sheltons Führung hat FMC zahlreiche Auszeichnungen für seine Pflanzenschutztechnologien und seine branchenführende F&E-Pipeline erhalten.

Brenntag beruft Dr. Kristin Neumann in den Vorstand und ernennt sie zur Finanzvorständin

Der Aufsichtsrat von Brenntag hat Dr. Kristin Neumann zum 1. April 2022 in den Vorstand von Brenntag berufen, wo sie die Verantwortung als Finanzvorständin des Konzerns übernehmen wird. In ihrer Funktion verantwortet sie die Bereiche Accounting, Controlling, Investor Relations, Recht, Shared Services, Steuern, Treasury und Versicherungen. Dr. Kristin Neumann folgt auf Georg Müller, der seinen zum 31. März 2022 auslaufenden Vertrag auf eigenen Wunsch nicht verlängert.

Neumann ist eine erfahrene CFO mit langjähriger internationaler Erfahrung. Sie kommt von der LSG Lufthansa Service Holding, wo sie seit 2014 als Chief Financial Officer und Arbeitsdirektorin für das weltweit tätige Unternehmen verantwortlich ist. Zuvor war Neumann ab 2010 Mitglied des Vorstands von Thomas Cook mit der Gesamtverantwortung für die Bereiche Finanzen, Einkauf, Personal, Steuern und Recht. Von 2012 bis 2013 begleitete sie als CFO die umfassende Restrukturierung der Aktivitäten des Unternehmens in Großbritannien. Neumann hat Betriebswirtschaft in Göttingen studiert und dort in Business Administration promoviert. Vor ihrem Studium absolvierte sie eine Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Deutschen Bank.

Der amtierende Finanzvorstand Georg Müller verlässt Ende März 2022 Brenntag nach fast 20 Jahren auf eigenen Wunsch. In dieser Zeit hatte er verschiedene Führungspositionen im Unternehmen inne, davon die letzten zehn Jahre als Finanzvorstand.

TTP Group formiert Führungsspitze der Triplan Ingenieur AG neu

Die Schweizer Triplan Ingenieur AG, eine Tochter der TTP Group, hat die Führungsspitze neu aufgestellt. Seit 1. Januar 2022 ist Redjai Mamuti neuer Geschäftsführer der Triplan Ingenieur AG, Schweiz. Er übernimmt von Martin Scherrer, der als Interims-Geschäftsführer seit Februar 2021 dem Unternehmen vorstand.

Redjai Mamuti ist studierter Prozessingenieur und hatte die Position zunächst als stellvertretender Geschäftsführer übernommen. Er kommt von der Schweizer TTP Group-Tochter Pharmaplan, wo er seit 2019 als Senior Ingenieur und Teamleiter beschäftigt war. Dort hat er die Führung und Steuerung eines Prozessteams in unterschiedlichen Investmentprojekten verantwortet.

Redjai Mamuti hat klar definierte Ziele: „Ich werde mit Triplan auf Wachstumskurs gehen und die Bereiche chemische Prozesstechnik, mechanische Konstruktion und CAD-Technologie massiv verstärken.“ Damit will er die Weichen stellen, um Triplan zum führenden Engineering Partner für die chemische Industrie und den Life Science-Markt in der Schweiz zu machen.

CAI ernennt neuen CEO und beruft Unternehmensgründer zum Vorstandsvorsitzenden und CEO

CAI, ein weltweit tätiges Beratungsunternehmen, das technische, operative Beratung und Projektmanagement-Dienstleistungen für Life Sciences, Rechenzentren und industrielle Prozessfertigungsindustrie anbietet, hat heute bekannt gegeben, dass Michael Martin, Präsident von CAI, Nachfolger von Bob Chew als Chief Executive Officer wird. Martin wurde vom Vorstand mit Wirkung zum 1. Januar 2022 ernannt. Chew bleibt Vorstandsvorsitzender und Chief Innovation Officer.

Chew war 1996 Mitbegründer von CAI und beaufsichtigte das Wachstum zu einem weltweit tätigen Unternehmen. Er ist Mitglied des Global Pharmaceutical Manufacturing Leadership Forum. Er und CAI haben mehrere Auszeichnungen von der ISPE erhalten, unter anderem als Mitglied des Jahres, Unternehmen des Jahres sowie den renommierten Richard G. Purdy Award.

Martin verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Pharmabranche und im Projektmanagement eines großen Pharmaunternehmens. Zudem verfügt er über Auslandserfahrung und hat Produktionsstätten in China, Puerto Rico und Irland gebaut und in Betrieb genommen. Er hat als Standortleiter für die Geräteherstellung sowie in verschiedenen Engineering- und Betriebsführungspositionen in den USA gearbeitet. In den letzten drei Jahren war er in unterschiedlichen Funktionen bei der CAI tätig, zuletzt als Präsident, in dessen Rolle er das Führungsteam leitete, um das Ziel von CAI, für ein besseres menschliches Erleben zu sorgen und die Arbeitswelt an sich besser zu machen, zu erreichen.

Martin hat einen Bachelor-Abschluss in Maschinenbau von der Purdue University und einen Master in Business Administration von der Indiana University Kelley School of Business. Er ist ein professioneller lizenzierter Ingenieur und behält seine Akkreditierung auch weiter.

SI Group mit neuem Finanzvorstand

Die SI Group hat die ab sofort gültige Ernennung von Rustom Jilla zum Senior Vice President und Chief Financial Officer bekannt gegeben. Jilla folgt auf Patrick Weinberg, der zuvor die CFO-Position bei der SI Group innehatte. Jilla verfügt über beinahe 20 Jahre an Erfahrung als CFO von durch öffentliches und privates

Eigenkapital finanzierten globalen Produktions- und Vertriebsunternehmen. Zuletzt war Jilla als CFO für International Flavors and Fragrances, Inc. (IFF) tätig und begleitete die globalen Finanz-, Anlagen- und Immobilien- und Integrationsteams des Unternehmens bei einer komplexen globalen Fusion mit der Division Nutrition & Biosciences von Dupont. Zuvor hatte er CFO-Positionen bei verschiedenen, global tätigen Unternehmen inne, darunter MSC Industrial Direct, Dematic Group und Ansell Limited, wo er die globalen Finanzabteilungen leitete und an der Entwicklung und Umsetzung der Unternehmensstrategie durch Akquisitionen und Geschäftsverbesserungen beteiligt war. Jilla wird für die Überwachung der globalen Finanzgeschäfte der SI-Gruppe verantwortlich sein. Dazu gehören Finanzen, Rechnungswesen, Treasury, Finanzplanung und -analyse sowie Steuern.

Jilla hat einen Bachelor of Commerce von der University of Sri Jayewardenepura in Sri Lanka und einen MBA im Fach Finanzen und Unternehmenspolitik & Management von der Wharton School, University of Pennsylvania.

Adare Pharma Solutions ernennt neuen Vorstandsvorsitzenden

Adare Pharma Solutions, ein globales, technologieorientiertes Auftragsentwicklungs- und Produktionsunternehmen (CDMO), gab heute die Ernennung von Tom Sellig zum Chief Executive Officer (CEO) bekannt. Sellig, der seit 30 Jahren in der Pharma- und Biowissenschaftsbranche tätig ist, wird die Organisation bei der Unterstützung von Pharmaunternehmen bei der Entwicklung und Herstellung innovativer Medikamente zur Verbesserung der Gesundheit und der Ergebnisse für die Patienten leiten.

Sellig verfügt über 30 Jahre Erfahrung als Führungskraft im Bereich Biowissenschaften, mit Schwerpunkt auf CDMO. Er war Chief Executive Officer von LabConnect, einem weltweit führenden Anbieter von Zentrallabor- und Supportdienstleistungen für die biopharmazeutische Industrie. Vor Lab Connect war Sellig Chief Commercial Officer bei Connective Rx, wo er für alle kommerziellen und kundenorientierten Aktivitäten des Unternehmens für Patientenunterstützung und Patientenzugang verantwortlich war. Bevor er zu Connective Rx kam, war er als Senior Vice President of Global Sales bei Patheon tätig, wo er eine wesentliche Rolle beim Verkauf des Unternehmens an Thermo Fisher und dessen Integration in das Unternehmen spielte. Zu Beginn seiner Karriere war er Global Vice President of Sales and Client Services bei Covance. Sellig erwarb seinen Bachelor-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften an der Vanderbilt University und seinen MBA an der New York University.

Die Ankündigung der Ernennung von Sellig folgt auf die Übernahme von Frontida Biopharm durch Adare, die die globale Präsenz von Adare auf sieben Produktions- und F&E-Standorte erweitert hat, die sich auf Auftragsdienstleistungen für die pharmazeutische Industrie spezialisiert haben. Adare wird von den Private-Equity-Firmen Thomas H. Lee Partners, L.P., und Frazier Healthcare Partners unterstützt.

(ID:47925237)