Suchen

Ibex-Solutions Zeta liefert flexibles Anlagenkonzept für Produktionskomplex von Lonza

| Redakteur: Alexander Stark

Lonza investiert 365 Millionen Euro in seinen Biopark in Visp, Schweiz. Durch die Erweiterung des Produktionskomplexes mit dem Namen Ibex-Solutions wird das Management des gesamten Produktionszyklus an einem Standort ermöglicht. Zeta Engineering liefert dafür entsprechende Anlagenlösungen.

Firmen zum Thema

Lonza erweitert mit Ibex-Solutions seinen Biopark im schweizerischen Visp und die Zeta Gruppe mit Hauptsitz in Österreich steuert maßgeschneiderte Engineering Solutions bei.
Lonza erweitert mit Ibex-Solutions seinen Biopark im schweizerischen Visp und die Zeta Gruppe mit Hauptsitz in Österreich steuert maßgeschneiderte Engineering Solutions bei.
(Bild: Zeta)

Visp/Schweiz – Für die Erweiterung seines Projekts im Biopark von Visp hat Lonza den Anlagenbauer Zeta ins Boot geholt. Das Unternehmen liefert das detaillierte Layout der Single-Use-Anlage, bei der Up-, Mid-, und Downstreamprozesse in einem räumlichen Modul integriert werden. Die komplexe Multipurpose Anlage ist auf hohe Flexibilität ausgelegt, um zahlreiche Prozesse in unterschiedlichen Maßstäben abbilden zu können. Auf Basis der R&Is wurde dafür ein 3D-Modell entwickelt, das durch platzsparendes Design den limitierten räumlichen Bedingungen gerecht wird.

Entsprechende Medien müssen für unterschiedliche Prozesse zur Verfügung stehen und werden über 29 Utility Stationen in sechs Räumen verteilt. Für die Anlagenanbindung mit Prozess-Medien werden Rohrleitungen in der Länge von 6,2 km von Zeta verplant und verbaut. Neben dem Utility Piping Paket plant und baut das Unternehmen beispielsweise auch Edelstahlplattformen oder Waagen Skids.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46290825)