Suchen

Armaturen-Antriebe

Wechsel in der Auma-Geschäftsführung

| Redakteur: Tobias Hüser

Nach 35 Jahren hat sich Matthias Dinse zum Jahresende 2017 aus der Geschäftsführung von Auma zurückgezogen. Zum neuen CEO wurde Dr. Jörg Hoffmann ernannt. Ferdinand Dirnhofer folgt Matthias Dinse als Vertriebsgeschäftsführer nach.

Firmen zum Thema

Die neue Geschäftsleitung von Auma: Henrik Newerla (COO), Ferdinand Dirnhofer (CSO) und Jörg Hoffmann (CEO) (v.l.n.r.).
Die neue Geschäftsleitung von Auma: Henrik Newerla (COO), Ferdinand Dirnhofer (CSO) und Jörg Hoffmann (CEO) (v.l.n.r.).
(Bild: Auma)

Mülheim – Der Sohn von Unternehmensgründer Rudolf Dinse bleibt dem Hersteller von Armaturen- und Maschinen-Antrieben auch nach seinem Ausscheiden aus dem operativen Geschäft als Gesellschafter, Beirat und Berater verbunden. „Wir wünschen ihm einen langen, gesunden und aktiven Ruhestand und freuen uns zugleich, dass er uns auch weiterhin mit seiner Expertise zur Verfügung steht“, sagt der neue Auma-CEO Jörg Hoffmann.

Den nahtlosen Übergang innerhalb der Auma-Geschäftsführung garantiert auch die interne Berufung von Ferdinand Dirnhofer zum 1. Januar 2018. Der Vertriebsprofi ist seit 1993 in der Auma Gruppe tätig und verantwortete seit 2001 die Vertriebsaktivitäten im Ausland. Dirnhofer übernimmt als Chief Sales Officer (CSO) von Matthias Dinse die Funktionsbereiche Sales und Service. Zeitgleich wurde die Position des Vorsitzenden der Geschäftsleitung neu geschaffen und mit Jörg Hoffmann besetzt. Hoffmann ist seit 2016 als Geschäftsführer für die Bereiche Markt- und Produktentwicklung sowie nun zusätzlich für Human Resources und Finance & Controlling verantwortlich. Komplettiert wird die Geschäftsleitung durch den Chief Operating Officer (COO) Henrik Newerla. Newerla ist seit 1986 bei Auma tätig und gehört seit 1994 der Geschäftsführung an.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45094361)