Wasseraufbereitung Wasser ohne Chemie aufbereiten – mit UV-Licht und Ultraschall

Redakteur: Gabriele Ilg

Als Alternative zur Aufbereitung und Desinfektion von Brauch-, Prozess- und Trinkwasser im industriellen Maßstab entwickelte die Mundus Fluid eine Lösung, die auf kurzwelligem UVC-Licht und Ultraschall basiert.

Anbieter zum Thema

Die kompakten Anlagen für die Aufbereitung und Desinfektion von Brauch-, Prozess- und Trinkwasser stehen mit einem Durchsatz von zwei bis 250 Kubikmeter pro Stunde zur Verfügung.
Die kompakten Anlagen für die Aufbereitung und Desinfektion von Brauch-, Prozess- und Trinkwasser stehen mit einem Durchsatz von zwei bis 250 Kubikmeter pro Stunde zur Verfügung.
(Bild: Mundus Fluid)

Dies macht den Einsatz von Chemikalien überflüssig. Zudem können Mikroorganismen keine Resistenz gegen UV-Licht entwickeln. Beim Ultraschall entschied sich das Unternehmen für Equipment von Weber Ultrasonics, Hersteller von Ultraschallsystemen, u. a. für Reinigungsaufgaben und die Klärschlammdesintegration. In den Desinfektionsanlagen, die mit Entkeimungsleistungen von 2 bis 250 m3/h zur Verfügung stehen, werden für einen Dauerbetrieb ausgelegte Ultraschallkomponenten eingesetzt. Die Temperatur der zu entkeimenden Flüssigkeit kann zwischen 10 °C und 60 °C liegen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47690027)