Wasseraufbereitung Wasser ohne Chemie aufbereiten – mit UV-Licht und Ultraschall

Redakteur: Gabriele Ilg

Als Alternative zur Aufbereitung und Desinfektion von Brauch-, Prozess- und Trinkwasser im industriellen Maßstab entwickelte die Mundus Fluid eine Lösung, die auf kurzwelligem UVC-Licht und Ultraschall basiert.

Firmen zum Thema

Die kompakten Anlagen für die Aufbereitung und Desinfektion von Brauch-, Prozess- und Trinkwasser stehen mit einem Durchsatz von zwei bis 250 Kubikmeter pro Stunde zur Verfügung.
Die kompakten Anlagen für die Aufbereitung und Desinfektion von Brauch-, Prozess- und Trinkwasser stehen mit einem Durchsatz von zwei bis 250 Kubikmeter pro Stunde zur Verfügung.
(Bild: Mundus Fluid)

Dies macht den Einsatz von Chemikalien überflüssig. Zudem können Mikroorganismen keine Resistenz gegen UV-Licht entwickeln. Beim Ultraschall entschied sich das Unternehmen für Equipment von Weber Ultrasonics, Hersteller von Ultraschallsystemen, u. a. für Reinigungsaufgaben und die Klärschlammdesintegration. In den Desinfektionsanlagen, die mit Entkeimungsleistungen von 2 bis 250 m3/h zur Verfügung stehen, werden für einen Dauerbetrieb ausgelegte Ultraschallkomponenten eingesetzt. Die Temperatur der zu entkeimenden Flüssigkeit kann zwischen 10 °C und 60 °C liegen.

(ID:47690027)