Worldwide China Indien

Umfrage Durchfluss-Messgeräte

Was wollen Anwender von Durchfluss-Messgeräten wirklich?

| Autor / Redakteur: Dipl.-Ing. Sabine Mühlenkamp / Dr. Jörg Kempf

(Bild: Endress+Hauser)

Das Angebot an Durchfluss-Messgeräten ist extrem vielfältig. Doch benötigen die Anwender diese Vielfalt und nutzen sie auch alle Verfahren? Oder gibt es immer noch Aufgaben, denen die heutige Technologie nicht gewachsen ist. Diesen und anderen Fragen ist PROCESS in einer großen Anwender-Umfrage nachgegangen. Die Ergebnisse haben wir hier für Sie zusammengefasst und in der Bildergalerie grafisch aufbereitet.

Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und Einfachheit – auf diese Kurzformel kann man die Bedürfnisse der Anwender bei Durchfluss-Messgeräten bringen. Selbst die Genauigkeit ist in vielen Einsätzen nicht die alles entscheidende Komponente, obwohl die korrekte Erfassung des Durchflusses häufig die Basis für sichere und effiziente Prozesse und damit hochwertige Endprodukte ist. Weitere Erkenntnis der PROCESS Anwender-Umfrage: Für knapp ein Viertel der Befragten ist Wireless, noch vor einigen Jahren als Zukunftsthema gehandelt, völlig unwichtig. Und auch das Thema FDI scheint wohl noch zu neu, um derzeit eine Bedeutung in den Betrieben zu haben.

Dennoch ist die Durchflussmessung neben der Volumen- und Massenstrommessung entscheidend für die genaue Abrechnung und Bilanzierung von Produkten, etwa von Kraftstoffen, oder wichtige Voraussetzung für die exakte Dosierung von Komponenten. Dies spiegelte auch die Achema im vergangenen Jahr wider: Dort wartete fast jeder Durchfluss-Messgeräte-Hersteller mit einem neuen Gerät auf. Auffällig bei den Neuerscheinungen war, dass viele der in Frankfurt neu vorgestellten Geräte nach dem Coriolis- oder dem Ultraschallmessprinzip arbeiten.

Coriolis-Durchfluss-Messgeräte sind die Spitzenreiter

Bei der Online-Umfrage konzentrierte sich PROCESS vor allem auf die Frage, welche Funktionen und Geräte im betrieblichen Alltag der Prozessindustrie wirklich gebraucht werden. Eine erste Erkenntnis überrascht nicht besonders: Das Coriolis-Durchfluss-Messgerät wird besonders oft eingesetzt, rund ein Viertel der Befragten setzt diesen Typ sehr häufig ein. Zu seinen Vorteilen gehören seine Vielseitigkeit und die direkte Massemessung.

Coriolismassemessysteme sind zudem sehr unempfindlich gegenüber Verschmutzungen und bereiten damit in der Instandhaltung nicht allzu viel Kopfzerbrechen. Darüber hinaus lassen sie sich sehr platzsparend einbauen. Nicht verwunderlich also, dass es im vergangenen Jahr zahlreiche Neuvorstellungen bei den Coriolis-Durchflussmessgeräten gab, z.B. der Optimass 6400 von Krohne, die Coriolis-Master FCB330 und FCB350 von ABB, das Modell Sitrans FC430 von Siemens oder das Proline Promass X-350 von Endress+Hauser.

Mit etwas Abstand bei den Nennungen folgten Messgeräte nach dem MID (Magnetisch Induktiven Durchfluss)-Prinzip und die Messung über den Differenzdruck. Obwohl die Ultraschallmessung in den vergangenen Jahren als Shooting-Star gehandelt wurde und immer häufiger im Einsatz ist, landen Messungen mit Ultraschall bei den Teilnehmern der Umfrage noch auf dem vorletzten Platz. Dennoch: Die Entwicklung bei Ultraschallgeräten geht weiter. Flexim stellte beispielsweise zur Achema zwei neue portable Durchflussmessgeräte der Reihe Fluxus (F606/G608) vor (lesen Sie auch den Beitrag „Dank eingriffsfreier Clamp-On-Ultraschalldurchflussmessung auf der sicheren Seite“).

Auf der nächsten Seite erfahren Sie welche Nennweiten und Druckstufen die Anwender bevorzugen und welche Bedeutung das Namur-Standardgerät hat. Und werfen Sie einen Blick in den „Wunschzettel der Anwender“.

Ergänzendes zum Thema
 
Das kritisieren die Anwender

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 36974230 / Prozessmesstechnik)