Suchen

Schraubenspindelpumpe Warum doppelt, wenn’s einfach geht?

| Redakteur: Dominik Stephan

Einflutige Schraubenspindelpumpe bieten eine wirtschaftliche Alternative zu doppelflutigen Pumpentypen für den Einsatz in Chemie, Öl, Gas, Petrochemie und Tanklagern.

Firmen zum Thema

FDSI kann versatzfrei in bestehende Rohleitungen eingebaut werden
FDSI kann versatzfrei in bestehende Rohleitungen eingebaut werden
(Bild: Fristam Industrie)

Derartige Pumpen fertigt Fristam Industrie aus Stadthagen in Standardausführungen, speziellen Konfigurationen für Volumenströme bis 700 m3/h und als Aggregate für Förderdrücke bis 50 bar . Eine Inlinevariante einer einflutigen Schraubenspindelpumpe ergänzt als Innovation das Produktportfolio. Die selbstansaugenden, trockenlaufsicheren und robusten Schraubenspindelpumpen sind in fünf Baugrößen jeweils aus Edelstahl oder Stahlguss erhältlich. Die Bandbreite der förderbaren Produkte reicht von leichtflüchtigen Stoffen, wie Benzin, bis hin zu zähflüssigem Bitumen. Aufgrund des axialen Förderprinzips ist ein bis zu zehnmal breiteres Drehzahlband und somit auch Förderspektrum als mit anderen Verdrängerpumpentypen realisierbar.

Vier Ausführungen für Benzin bis Schweröl

Mit der Standardausführung FDS sowie den Varianten FDS Flow Pack, FDS Power Pack und FDSI deckt Fristam ein breites Anwendungsspektrum ab. Ein flexibler Einsatz wird durch eine stabile Kennlinie auch bei wechselnden Betriebsbedingungen ermöglicht. Die Förderung nichtschmierender oder mit Feststoffen beladener Medien ist unproblematisch. Der Allrounder FDS eignet sich für Fördermengen bis 350 m3/h und einen Differenzdruck bis 25 bar bei Medium Temperaturen bis 180 °C. Aufgrund der Drehrichtungsumkehr ist Drücken und Saugen ohne Pumpenwechsel möglich.

Bildergalerie

Die saugstarken Pumpen arbeiten auch bei sehr niedrigen NPSHa-Werten von etwa 2,5 m problemlos. Darüber hinaus ist es den Fristam-Ingenieure gelungen, mit der FDS Flow Pack und der FDS Power Pack spezifische Pumpenkonfigurationen auf Basis der Standardpumpe zu entwickeln, die für Drücke bis 50 bar bzw. Volumenströme bis 700 m3/h ausgelegt sind. Eine weitere verfügbare Variante ist die besonders einbaufreundliche Inline-Schraubenspindelpumpe. Aufgrund des gegossenen Pumpengehäuses lässt sie sich versatzfrei in bestehende Rohleitungen einbinden. Die FDSI ist in drei Baugrößen und verschiedenen Materialien verfügbar. Einschlägige Prozessvorschriften, wie zum Beispiel ATEX und TA Luft, werden selbstverständlich erfüllt und eingehalten.

(ID:45209251)