Suchen

Meilenstein Ventiltechnik/Fluid Control

wird präsentiert von

bürkert

SAW-Durchflussmessung

Volumenstrom, Temperatur und Medienwechsel gleichzeitig bestimmen

| Redakteur: Dominik Stephan

Die Prozess- und Automatisierungstechnik in Pharma-, Bio- und Lebensmitteltechnik benötigt für viele Arbeitsschritte exakte Messwerte des aktuellen Volumenstroms. Auch andere Branchen in denen dosiert und filtriert wird, sind auf solche Daten angewiesen. Flowave Sensoren von Bürkert Fluid Control Systems, die mit der auf Oberflächenwellen basierenden SAW-Technologie arbeiten, haben sich dafür in vielen Hygiene-Anwendungen bewährt.

Firmen zum Thema

Volumenstrom, Temperatur und Medienwechsel gleichzeitig bestimmen mit dem SAW-Durchflussmesser.
Volumenstrom, Temperatur und Medienwechsel gleichzeitig bestimmen mit dem SAW-Durchflussmesser.
(Bild: Bürkert)

Der Hersteller hat die Sensoren (Typ 8098) nun weiterentwickelt, so dass sie neben einer präzisen Durchflussmessung weitere Informationen liefern können: So erlaubt die integrierte Erkennung von Gasblasen ein schnelles Eingreifen bei Prozessstörungen. Über den Dichtefaktor können Flüssigkeitswechsel schnell erkannt werden. Zudem ermöglicht eine Viskositätskompensation genaue Messungen auch bei hochviskosen Flüssigkeiten. Diese zusätzlichen Parameter erhöhen die Zuverlässigkeit und Stabilität des Prozesses und verbessern die Produktqualität. Für eine zukunftssichere digitale Kommunikation werden neben dem Bürkert-eigenen Büs auch die Standardprotokolle Canopen und Industrial Ethernet (Profinet, Ethernet/IP, Modbus TCP) unterstützt.

Flexibles Multitalent für viele hygienische Applikationen

Das Durchflussmessgerät arbeitet nach dem patentierten SAW-Verfahren (Surface Acoustic Waves), nutzt also Oberflächenwellen zur Messung. Bei diesem Verfahren gibt es keinerlei Einbauten oder Verengungen und damit auch keine Toträume im Messrohr. Außerdem findet kein Kontakt zwischen Sensorelementen und Medium statt, wodurch sich das Verfahren gut für Hygiene-Anwendungen eignet. Die Bündelung unterschiedlicher Messparameter in einem Sensor reduziert zudem die Zahl kontaminationsträchtiger Verschraubungen in der Anlage und senkt die Wartungskosten. Für den Prozessanschluss stehen Tri-Clamps, Hygiene-Flansche, und SMS-Clamps oder Hygieneverschraubung zur Verfügung. Versionen mit ATEX + IEC-Ex für Zone 2 sind in Vorbereitung.

Bildergalerie

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45747181)