Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Wärmeübertragungsanlagen mit organischen Fluiden Unscheinbar und doch so wichtig: Wärmeträgeranlagen sorgen für störungsfreie Prozesse

| Redakteur: Nadine Oesterwind

Fest etabliert und nicht mehr wegzudenken: Wärmeübertragungsanlagen mit organischen Fluiden sind überall in der Industrie vorhanden. Welche Risiken gibt es? Wie verlaufen die Prozesse? Und wie sieht die Zukunft aus?

Firmen zum Thema

Das Standardwerk „Heat Transfer Technique" von Walter Wagner vermittelt Grundlagen der Wärmeträgertechnik und stellt auch aktuelle Technologien vor.
Das Standardwerk „Heat Transfer Technique" von Walter Wagner vermittelt Grundlagen der Wärmeträgertechnik und stellt auch aktuelle Technologien vor.
(Bild: Heat 11/ Heat Transfer Technique - Vogel Communications Group)

Wärmeträgeranlagen sind ein Spezialgebiet im Bereich der Verfahrenstechnik und fest etabliert in vielen unterschiedlichen Branchen. Anwender müssen immer auf dem neusten Stand der Entwicklung sein und die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen und Normen kennen. Walter Wagner ist Experte der Wärmeträgertechnik und klärt in seinem Standardwerk „Heat Transfer Technique“ über die Grundlagen, die neusten Technologien und Verfahren sowie über die neusten Vorschriften und Standards auf.

Die meisten Wärmeträgeranlagen werden in Deutschland, den USA und China gebaut. Deutschland hebt sich dabei auf europäischer Ebene besonderes hervor mit jährlichen Marktvolumen von ca. zwischen 150 bis 180 Millionen Euro Umsatz. Die folgende Auflistung zeigt, in welchen Industriebranchen die Wärmeträgeranlagen hauptsächlich zum Einsatz kommen: