Instandhaltung Tectrion eröffnet Standort im Pharma- und Chemiepark Wuppertal

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Der Industriedienstleister Tectrion intensiviert die Zusammenarbeit mit Bayer und eröffnet einen zentralen Büro- und Werkstattbereich im Pharma- und Chemiepark Wuppertal-Elberfeld. Das Unternehmen will dadurch seinen Fokus auf schnellen und effektiven Vor-Ort-Kundenservice stärken.

Firmen zum Thema

Tectrion Geschäftsführer Hans Gennen (links) und Volker Klotzki, Leiter der Ingenieurtechnik im Pharma- und Chemiepark Wuppertal-Elberfeld, freuen sich auf die Zusammenarbeit.
Tectrion Geschäftsführer Hans Gennen (links) und Volker Klotzki, Leiter der Ingenieurtechnik im Pharma- und Chemiepark Wuppertal-Elberfeld, freuen sich auf die Zusammenarbeit.
(Bild: Tectrion)

Leverkusen – „Unser neuer Standort in Elberfeld ist ein wesentlicher Schritt, um uns als Industriedienstleister noch enger mit Bayer zu verzahnen“, so Tectrion Geschäftsführer Hans Gennen. Mit der Ansiedelung des Industriedienstleisters hat Bayer Wuppertal nun eine zentrale Anlaufstelle rund um die Instandhaltung. „Wir freuen uns, dass wir mit Tectrion einen zusätzlichen professionellen Partner an unserer Seite haben, der sich flexibel auf unsere Vorhaben und zukünftigen Bedarfe ausrichtet“, so Volker Klotzki, Leiter der Ingenieurtechnik am Standort Wuppertal.

Bayer profitiert von umfassenden Instandhaltungslösungen für technische Armaturen, nimmt Ingenieurdienstleistungen für Produktionsanlagen und Full-Service-Modelle für die Gebäudebetreuung in Anspruch. „Kundennähe ist die Basis, um als Dienstleister schnelle und zuverlässig Lösungen anbieten zu können. Insofern ist unser neuer Standort ein nachhaltiger Vorteil von dem beide Seiten profitieren“, ist sich Gennen sicher.

(ID:44172971)