Worldwide China Indien

Energy Excellence

Strategien für mehr Energieeffizienz

| Autor: Anke Geipel-Kern

Die neue ISO-Normen-Familie beschäftigt momentan die Energiemanager der energieintensiven Industrien. Auf dem Energy Excellence Forum gab es frischen Input.
Bildergalerie: 9 Bilder
Die neue ISO-Normen-Familie beschäftigt momentan die Energiemanager der energieintensiven Industrien. Auf dem Energy Excellence Forum gab es frischen Input. (Bild: Process; © stockpics - stock.adobe.com)

Energy Excellence Forum lotet Maßnahmen für mehr Energieefffizienz aus: Wann ist das Ende der Fahnenstange in Sachen Energieeffizienz erreicht? Noch lange nicht, meinten Teilnehmer und Referenten des diesjährigen Energie Excellence Forums. Es gab Anregungen und Best Practices rund ums Energiesparen.

Energieeffizienz bleibt auf der Tagesordnung der deutschen Industrie – das ist die gute Nachricht. Die weniger gute lautet: Unternehmen geben weniger Geld für Energieeffizienz-Maßnahmen aus, die Energieproduktivität erreicht den tiefsten Wert seit der ersten Erhebung des Energieeffizienzindex im Jahr 2013.

Wie kann man dem Thema Energieeffizienz neuen Schwung verleihen?

Durchmischt also, das Ergebnis der Studie der Universität Stuttgart, die das Institut für Energieeffizienz in der Produktion zwei mal im Jahr durchführt. Das Fazit der Experten umreißt damit auch das wirtschaftliche Umfeld, das in diesem Jahr das Energie Excellence Forum von PROCESS begleitet hat.

Referenten des Energy Excellence Forums 2018

Kann die Energiewende unter diesen Umständen überhaupt noch gelingen? Wie kann man dem Thema Energieeffizienz neuen Schwung verleihen? Was können Technologien leisten und was Fördermittel? Das waren nur einige Fragen, welche die Teilnehmer des Energy Excellence Forums im März beschäftigten.

Absoluter Höhepunkt war in diesem Jahr die Leitwartenbesichtigung bei Mainova – zum ersten Mal war das Energy Excellence Forum bei dem Frankfurter Energieunternehmen zu Gast.

Warum Energieeffizienz zur wichtigsten Energiequelle werden muss

„Die Energiewende funktioniert nur dann, wenn Energieeffizienz zur wichtigsten Energiequelle wird“, erklärt Deneff-Expertin Claire Range in ihrem Eröffnungsvortrag. Obwohl es große Energieeffizienzpotenziale gibt, z.B bei der Prozesswärmenutzung, der Beleuchtung oder dem Energiedatenmanagement, wird vieles liegen gelassen. Zum Teil wollen Betriebe nicht in die laufende Produktion eingreifen, weiß Range. Manche Unternehmen scheuen aber auch die Investitionskosten – gerade für kleinere Betriebe ein wichtiger Grund.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45186590 / Effizienz)