Suchen

Prozessanalysentechnik

Start-up präsentiert neue Ultraschall-Technologie für Prozesssonden

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Der Soniccatch, ein Add-on für unterschiedliche Prozesssonden, wird eingesetzt, um kleine Teilchen in Flüssigkeiten zu fangen und die entstehenden Agglomerate Prozesssonden zuzuführen.

Firmen zum Thema

Wiener Start-up use-PAT präsentiert neuartige Ultraschall-Technologie für Prozesssonden.
Wiener Start-up use-PAT präsentiert neuartige Ultraschall-Technologie für Prozesssonden.
(Bild: Soniccatch )

Das Wiener Start-up-Unternehmen Use-PAT hat eine neue Ultraschalltechnologie entwickelt. Durch die neue Technologie für Prozesssonden wird die Genauigkeit von Messungen direkt in Prozessen verbessert bzw. werden diese Messungen erst ermöglicht. Durch die so generierten Daten entstehen neue Möglichkeiten für die Prozessoptimierung in diversen industriellen Bereichen. Anwendungsgebiete sind unter anderem Bio-Tech, Pharma, Petrochemie, chemische Produktionen sowie Forschungseinrichtungen.

Selbst die Untersuchung von lebenden Zellen ist möglich, ohne den Prozessablauf durch die Messtechnik zu stören. Eine zeit- und ressourcenaufwändige Probenentnahme ist nicht mehr notwendig.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 6 Bildern

Die Technologie kann mit der Anwendung Sonicwipe im Umkehrschluss auch verhindern, dass Partikel an der Messsonde kleben bleiben – die empfindlichen Sondenfenster können sauber gehalten werden und die Sensoren müssen zur Reinigung nicht mehr aus dem Prozess ausgebaut werden, sodass dieser kontinuierlich laufen kann.

Ein Webinar zum Thema finden Sie hier: soniccatch by Use-PAT

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45732705)