Worldwide China Indien

Exaktere TAR-Planung

So können Sie Ihre Turnaround-Kosten deutlich senken

| Redakteur: Gerd Kielburger

Etwa 25 Prozent bei Turnaround-Projekten übersteigen das geplante Budget, und mehr als 50 Prozent halten die vorgegebenen Zeitpläne nicht ein. Der Automatisierungskonzern Emerson unterstützt Betreiber bei TAR-Projekten und stellt dabei deutliche Kostenreduzierungen beim Personal- und Materialeinsatz sowie eine Reduzierung der TAR-Zeit in Aussicht.
Etwa 25 Prozent bei Turnaround-Projekten übersteigen das geplante Budget, und mehr als 50 Prozent halten die vorgegebenen Zeitpläne nicht ein. Der Automatisierungskonzern Emerson unterstützt Betreiber bei TAR-Projekten und stellt dabei deutliche Kostenreduzierungen beim Personal- und Materialeinsatz sowie eine Reduzierung der TAR-Zeit in Aussicht. (Bild: Emerson)

Vernetztes Fachwissen und prädiktive Datenanalysen unterstützen Betreiber für eine exaktere Turnaround-Planung. Emerson sieht mit einer optimierten Vorgehensweise hier große Einsparpotenziale bei Personal- und Materialkosten. Ungeplante Arbeitsaufwendungen sollen minimiert und so der TAR-Zeitraum reduziert werden.

Großstillstände in der Prozessindustrie werden im Rahmen von Turnarounds (kurz TAR) meist in einem Zeitraum von sechs bis acht Wochen durchgeführt. Neben dem vorgeschriebenen Ziel der Überprüfung von Auflagen nach der Betriebssicherheitsverordnung (kurz BetrSichV) werden oftmals zusätzlich zu den Prüfungs-, Ertüchtigungs- und Instandhaltungsaufgaben auch Erweiterungsprojekte durchgeführt. Die Opex-Kosten für das Zerlegen, Reinigen und Prüfen von Anlagen, Systemen und Komponenten reichen dabei nicht selten in den hohen zweistelligen Millionenbereich hinein. Marktanalysen zeigen, dass 60 % der Turnaround-Kosten von Anlagen wie Destillationskolonnen, Wärmetauschern, Rohrleitungen, usw. stammen.

Nach Aussage von Johan Claassen, Vice President, Global Lifecycle Services, Emerson Automation Solutions laufen allerdings bei Weitem nicht alle TAR-Projekte nach Plan und im definierten Zeitfenster. Etwa 25 % der Turnaround-Projekte übersteigen nach Aussagen von Emerson das geplante Budget, und mehr als 50 % halten die angestrebten Zeitpläne nicht ein. Als Ursache dafür sind in der Regel unerwartete Schäden oder Überraschungen während der Sicherheits- oder Funktionsprüfungen zu nennen. Genau an dieser Stelle möchte Emerson zukünftig Betreiber bei TAR-Projekten mit seinem neuen Angebot unterstützen und sieht dafür weltweit riesige Einsparpotenziale in Höhe von rund 21,7 Milliarden Euro.

Event-Tipp der Redaktion Der Smart Process Manufacturing Kongress begleitet als erste deutsche Netzwerkplattform den digitalen Transformationsprozess der Prozessindustrie in seiner vollen fachlichen Breite. Erleben Sie am 25./26. Oktober 2018 die Zukunft der Prozessindustrie: Digital, modular, 4.0 und live.

Gehoben werden soll das Einsparpotenzial über ein neues, spezialisiertes Paket von Dienstleistungen und Lösungen, mit dem der Betreiber zukünftig Turnarounds digital noch besser planen und durchführen kann. Zum Einsatz kommt dabei Emersons digitales Ökosystem Plantweb, das den Einsatz von drahtloser Sensorik, Standortlokalisierung sowie prädiktiver Diagnose und Datenanalyse in Kombination mit Emerson's langjähriger Turnaround-Expertise und seinem siebenstufigen Turnaround-Prozess kombiniert. Mit dieser Vorgehensweise soll eine bessere Umfangsplanung und Termintreue aber auch eine verbesserte Arbeitseffektivität sichergestellt werden. Ungeplante Arbeitsaufwendungen werden minimiert.

Die Strategie besteht darin, die Investitionen in Automatisierung und Analytik, die für den Betrieb der Anlage verwendet werden, besser zu nutzen, um die Planung und Ausführung von Turnarounds zu transformieren, indem sie diese mit tiefem Branchen-Know-how, bewährten Arbeitspraktiken und einem breiten Portfolio an Lifecycle-Services kombiniert. Weitere Elemente des neuen Konzeptes sind u.a. die Planung einer frühzeitigen Zusammenarbeit mit Emerson's Operational Certainty Consulting und Turnaround-Experten zur Durchführung eines Discovery-Workshop sowie das Durchführen sogenannter Walkdowns mit einer digitalen mobilen App, um die installierte Basis zu digitalisieren und eine visuelle Inspektion der Anlage mit Bericht und Empfehlungen zu ermöglichen.

Zur Anwendung kommt dabei auch ein neues Personalortungssystem innerhalb des digitalen Ökosystems Plantweb, um die Sicherheit zu gewährleisten, indem es die Arbeitsüberlastung und Ineffizienz nicht nur der Mitarbeiter, sondern auch der Auftragnehmer und Leiharbeiter vor Ort während des Turnarounds reduziert.

Monte Carlo für Ingenieure: So geht Risikomanagement im Turnaround

Exklusiv: Risiko Turnaround

Monte Carlo für Ingenieure: So geht Risikomanagement im Turnaround

16.02.15 - Nur wer das Risiko kennt, kann es beherrschen. Projekte mit zehntausenden Einzelkomponenten, hunderten Mitarbeitern und Millionenbudgets bieten mehr als genug Fallstricke. Trotzdem muss der Anlagenstillstand nicht zum Glücksspiel werden: Die 11. TAR-Jahrestagung in Potsdam veranschaulichte Methoden des Risikomanagements und erklärte, was Ingenieure in Monte Carlo und von Piloten lernen können … lesen

Eine mobile Service- und Kommandozentrale fungiert dabei als zentraler Punkt, an dem alle Turnaround-Asset-Daten durch die Experten von Emerson überwacht und analysiert werden. Zudem dient es auch als Bestandslager, das mit Teilen bestückt ist. Für ungeplante Anforderungen bietet es eine direkte Werksverbindung, um Teile für den Versand über das Emerson Quick-Ship-Programm zu beschleunigen.

Als Ergebnis prognostiziert man bei Emerson reduzierte Personal- und Materialkosten von bis zu 10 % und verkürzte Zeitpläne von bis zu 6 %. Als Rechenbeispiel weist Emerson bei einem durchschnittlichen Turnaround eine Kostenersparnis in Höhe von 2,7 Millionen Euro an Arbeitskräften und Materialien aus, wobei sich der TAR-Zeitplan bei dieser Vorgehenswiese um mindestens zwei Tage verkürzen lassen soll. Emerson zufolge könnten diese Einsparungen, multipliziert mit geschätzten 8000 Turnarounds pro Jahr, Betreibern weltweit, bis zu 21,7 Milliarden Euro pro Jahr sparen.

Aus Stillstand mach Fortschritt: So verliert der Anlagenturnaround seinen Schrecken

Anlagenbau

Aus Stillstand mach Fortschritt: So verliert der Anlagenturnaround seinen Schrecken

25.02.13 - „Nichts geht mehr“ – Wenn alle Einsätze gemacht sind, zeigt sich, wer die richtige Strategie gewählt hat. Nicht anders, wenn industrielle Großanlagen auf den Prüfstand müssen. Doch der Turn-around muss kein Glücksspiel sein: Strategie macht den Anlagenstillstand zum sicheren Gewinn… lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45532038 / Effizienz)