Suchen

Meilenstein Digitalisierung/Industrie 4.0

wird präsentiert von

Siemens

Strategische Partnerschaft für Pharmaprozesse Siemens und Zeta arbeiten für digitale Transformation von Pharmaunternehmen zusammen

Redakteur: MA Alexander Stark

Die beiden Unternehmen Siemens und Zeta sind eine strategische Partnerschaft eingegangen. Ziel ist es gemeinsam die digitale Transformation von pharmazeutischen Prozessen weltweit voranzutreiben.

Firmen zum Thema

Siemens und Zeta haben eine strategische Partnerschaft für die digitale Transformation von pharmazeutischen Prozessen angekündigt.
Siemens und Zeta haben eine strategische Partnerschaft für die digitale Transformation von pharmazeutischen Prozessen angekündigt.
(Bild: Siemens)

Nürnberg – Als Antwort auf die Herausforderungen in der Pharmaindustrie liefert Zeta ausgefeilte Digitalisierungsstrategien. Gemeinsam mit dem Spezialisten in der Abwicklung von Großprojekten im Bereich der Biopharma-Industrie will Siemens künftig die digitale Transformation von Pharmaunternehmen weiter vorantreiben. Im Rahmen einer strategischen Zusammenarbeit wird Zeta die Rolle des Systemintegrators übernehmen. Siemens wiederum stellt sein Digital Enterprise Portfolio als Systemanbieter mit seinen Software-Plattformen zur Verfügung. Die Plant Engineering-Softwarelösung Comos ist die Basis für die digitale Engineering-Plattform, mit objektorientierter Datenhaltung und der Verwendung von intelligenten Templates, für die Umsetzung von pharmaspezifischen Planungsprozessen. Neben der Integration bestehender Plattformfunktionen wollen die Partner neue Module entwickeln, um die Durchgängigkeit der Wertschöpfungskette kontinuierlich zu verbessern.

Die praktischen Vorteile einer durchgängigen Digitalisierung in einer Software-Systemlandschaft fasst Martin Mayer, Digitalisierungsexperte bei Zeta, zusammen: „Der Kunde profitiert von der Nutzung der digitalen Qualifizierungsdaten für die elektronische Validierung, der automatischen Aktualisierung der Ersatzteillisten bzw. Artikelnummern, Austausch- und Überprüfungsterminen von Anlagenkomponenten und Verschließteilen – tagesaktuell auf Basis des digitalen Zwillings der Anlage.“ Die Zusammenarbeit werde neue Möglichkeiten eröffnen gemeinsam die digitale Transformation von pharmazeutischen Prozessen weltweit voranzutreiben, so Bart Moors, CEO Comos Industry Solutions bei Siemens. Mit der durchgängigen Lösung für das integrierte Engineering und den Betrieb, könnten Anwender in der pharmazeutischen Industrie die Prozessentwicklung und die Reifezeit beschleunigen, erklärt Moors weiter.

(ID:46971039)