Suchen

Dechema-Kurs

Sicherheit chemischer Reaktionen

| Redakteur: M.A. Manja Wühr

Ein wichtiges Anliegen der chemischen Industrie ist das sichere Betreiben ihrer Verfahren und Anlagen. Hierzu ist die Kenntnis der gefährlichen Eigenschaften der Stoffe, Gemische und Reaktionen wesentliche Voraussetzung. Hier setzt das Weiterbildungsangebot der Dechema an.

Firmen zum Thema

Die Fähigkeit gefährliche Eigenschaften von Stoffen, Gemischen und Reaktionen kennen und bewerten zu können vermittelt der Dechema-Kurs “Sicherheit chemischer Reaktionen”.
Die Fähigkeit gefährliche Eigenschaften von Stoffen, Gemischen und Reaktionen kennen und bewerten zu können vermittelt der Dechema-Kurs “Sicherheit chemischer Reaktionen”.
(Bild: gemeinfrei / CC0)

Frankfurt am Main (WÜH) – Die Weiterbildung „Sicherheit chemischer Reaktionen“ behandelt die wesentlichen Themenbereiche, die für die sicherheitstechnische Beurteilung reaktionsfähiger Stoffe und chemischer Reaktionen maßgeblich sind. Durch die Vermittlung der theoretischen Grundlagen und die Erarbeitung von Lösungen an exemplarischen Fallbeispielen sollen die Kursteilnehmer

  • Verständnis für die relevanten Phänomene erlangen,
  • experimentelle Techniken und Methoden zur sicherheitstechnischen Charakterisierung von Stoffen und Reaktionsgemischen kennenlernen sowie
  • die Grundlagen der thermischen Prozesssicherheit und von Schutzkonzepten erlernen und
  • in die Kommunikation mit Sicherheitsfachleuten oder Anwendern eingeführt werden.

Der Lerninhalt wird seminarartig durch Vorträge mit begleitenden Übungen und anschließenden Diskussionen vermittelt. Geräte zur Ermittlung sicherheitsrelevanter Daten werden im Labor vorgeführt. Jeder Teilnehmer erhält ein ausführliches Lehrgangshandbuch zu Beginn des Kurses.

Der dreitägige Kurs richtet sich an Chemiker und Ingenieure der chemischen Industrie, insbesondere aus den Bereichen der Fein-, Spezialitäten- und Polymerchemie sowie staatlicher und überwachender Institutionen. Besonders angesprochen sind Personen, die in Technika und Betrieben arbeiten oder mit der Projektierung und Genehmigung von Anlagen beschäftigt sind. Grundkenntnisse in Chemie und Verfahrenstechnik setzt der Veranstalter voraus.

Termin: 3. bis 5. Februar 2020

Ort: Frankfurt am Main

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46264147)