Suchen

Feuchtemesstechnik Sensor ermittelt Kornfeuchte von Getreide und Mais

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Die Feuchtemessung mit der Sensortechnik Litronic-FMS von Liebherr wird u.a. in Getreide- und Maistrocknungsanlagen eingesetzt. Hier ist die exakte Ermittlung der Kornfeuchte für die Einlagerung des Erntegutes besonders wichtig.

Firmen zum Thema

Der Feuchtesensor Litronic-FMS bestimmt die Kornfeuchte in Getreidetrocknungsanlagen
Der Feuchtesensor Litronic-FMS bestimmt die Kornfeuchte in Getreidetrocknungsanlagen
(Bild: Liebherr-Mischtechnik)

Die Sensoren sind im Trocknereingang und -ausgang installiert und überwachen direkt im Materialfluss den Feuchtegehalt. Die Getreide- oder Maisfeuchten werden verglichen und der Trocknungsprozess entsprechend gesteuert. Das System besteht aus dem Feuchtesensor, der Auswerteelektronik und einer Software. So kann auch der Produktionsprozesses überwacht werden.

Auch bei der Glasproduktion werden die Feuchtemesssensoren eingesetzt. In Rohstoffen wie Quarzsand und Scherbenglas wird die Feuchte gemessen, bevor diese den entsprechenden Schmelzwannen zugeführt und anschließend z.B. zu Glasbehältern weiterverarbeitet werden.

Ergänzt wird die Produktpalette mit der neuen Technologie Litronic-CCS, einer Schichtdicken- bzw. Flächengewichtsbestimmung. Direkt in den Produktionsanlagen wird die Dicke oder das Gewicht des Materials auch in sehr geringen Bereichen (µ oder gr) gemessen.

Halle 4, Stand 540

(ID:43941075)