Suchen

Zellenraddosierer Schützt Mühlen vorm Verstopfen

| Redakteur: M.A. Manja Wühr

Der Zellenreddosierer Profi-Valve von Frewitt fördert und dosiert Pulver und Granulate schonend und verhindert gleichzeitig das Verstopfen des Mühleneinlaufs. Damit sind Produktsäulen ausgeschlossen, so der Hersteller.

Firmen zum Thema

Pulver und Granulate fördern und dosieren mit dem Zellenraddosierer ProFi-Valve 150 von Frewitt.
Pulver und Granulate fördern und dosieren mit dem Zellenraddosierer ProFi-Valve 150 von Frewitt.
(Bild: Frewitt)

Der Zellenraddosierer Profi-Valve von Frewitt fördert und dosiert Pulver und Granulate schonend und verhindert gleichzeitig das Verstopfen des Mühleneinlaufs. Damit sind Produktsäulen ausgeschlossen, so der Hersteller. Um den Widerstand und die Drehkraft zu erhöhen, wurden die auf der Rotorachse montierten Lamellen längs zur Achse leicht gekrümmt. Das Gerät kann durch einen Tri-Clamp DN 150 (ISO 2852) am Einlauf der Siebmühle montiert werden. Die Fördermenge beträgt bis zu 400kg/h bei max. 20 U/Min. Ein schnelles Ausbauen des Rotors ohne Spezialwerkzeug soll die Reinigung erleichtern. Die Oberfläche produktberührender Teile (AISI 316L) hat eine Feinheit von Ra 0,4 – für einen rückstandslosen Produktfluss. Der Zellenraddosierer ist zudem WIP-, CIP- oder SIP-fähig. Als Antriebseinheit können ein mechanischer Antrieb, ein Getriebemotor mit Frequenumrichter oder ein Pneumatikantrieb verwendet werden. Auch stark haftende, schlecht fließende oder abrasive Produkte können mit dem Zellenraddosierer verarbeitet werden. Zudem kann das Gerät für dien Atex-Zonen 1/21 ausgelegt werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 35908010)