Suchen

Zink, Silber, Arsen & Co.

Schrumpfendes Periodensystem: 44 von 118 Elementen werden knapp

| Autor: Matthias Back

Was haben Sonnencreme, Textilien, Smartphones oder auch Solarzellen gemeinsam? Sie alle enthalten gefährdete chemische Elemente und könnten der Industrie in Zukunft nur schwer und unwirtschaftlich zur Verfügung stehen. PROCESS zeigt Ihnen um welche Elemente es sich genau handelt und wie lange es noch dauert, bis diese knapp werden.

Firmen zum Thema

Einige Elemente des Periodensystems könnten uns in absehbarer Zukunft nicht mehr zur Verfügung stehen.
Einige Elemente des Periodensystems könnten uns in absehbarer Zukunft nicht mehr zur Verfügung stehen.
(Bild: gemeinfrei / CC0)

Würzburg – 44 von 118 bekannten chemischen Elementen könnten uns in Zukunft nicht mehr zu Verfügung stehen, 9 davon schon in den nächsten 100 Jahren. Unser Alltag und tägliche Routine könnte sich aufgrund der Knappheit massiv verändern. Ein Smartphone beispielsweise enthält je nach Gerät ca. 40-60 chemische Elemente, unter anderem auch die gefährdeten Elemente Indium, Silber, Gallium und Arsen.

Mit bedroht meint Nora Kulak, Juniorprofessorin für Bioanorganische Chemie an der Freien Universität Berlin nicht, „dass die Elemente irgendwann auf unserer Erde nicht mehr existieren, sondern, dass die Ressourcen knapp werden, dass Lagerstätten schwerer zugänglich sind und aufgrund dieser Tatsache die Preise für die Elemente auf dem Markt immer höher werden, so dass es nicht mehr wirtschaftlich ist, diese abzubauen.“ Erfahren Sie in dem Video von Zeit Online in Zusammenarbeit mit der Freien Universtität Berlin, welche chemischen Elemente in den nächsten Jahren knapp werden könnten und mit welchen Maßnahmen gegengesteuert werden kann.

Passend zum Thema:

Interessante Beiträge rund um das Thema Rohstoffknappheit und Rohstoffpreise finden Sie in unserem Special.

In der nachfolgenden Bildergalerie präsentiert PROCESS die wichtigsten Auszüge aus einer Studie der Vereinigung der Bayrischen Wirtschaft zum Thema „Rohstoffknappheit in Deutschland“.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 28 Bildern

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45833717)

Über den Autor

Matthias Back

Matthias Back

Projektmanager Digital PROCESS/LABORPRAXIS