Suchen

Eine Marke der PROCESS Gruppe

Biodekontamination

Schneller und schonender dekontaminieren

Dekontaminationszeiten verringern und H2O2 einsparen – mit der Technologie Decopulse von Metall+Plastic soll das gelingen.

Firma zum Thema

Anschaulich präsentiert Metall+Plastic eine neue Technologie zur Dekontamination von Isolatoren. Das Isolator-Exponat zeigt, wie sich Dekontaminationszeiten mit der Technologie Decopulse massiv reduzieren lassen.
Anschaulich präsentiert Metall+Plastic eine neue Technologie zur Dekontamination von Isolatoren. Das Isolator-Exponat zeigt, wie sich Dekontaminationszeiten mit der Technologie Decopulse massiv reduzieren lassen.
(Bild: Optima)

Decopulse soll laut Angaben von Metall+Plastic, ein Unternehmen der Optima Packaging Group, aufgrund des reduzierten Einsatzes von H2O2, die Dauer des Gesamtdekontaminationszyklus halbieren. Weiter sollen die Belastung von Materialien, Wirkstoffen und Produkten mit H2O2 verringert werden. Der neue Prozess basiert auf der Atomatisierung von H2O2, wodurch ein besonders feiner Sprühnebel erzeugt wird. So soll sich die eingebrachte H2O2-Menge genau dosieren lassen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45849873)