Worldwide China Indien

Biodekontamination

Schneller und schonender dekontaminieren

| Redakteur: Kristin Breunig

Anschaulich präsentiert Metall+Plastic eine neue Technologie zur Dekontamination von Isolatoren. Das Isolator-Exponat zeigt, wie sich Dekontaminationszeiten mit der Technologie Decopulse massiv reduzieren lassen.
Bildergalerie: 1 Bild
Anschaulich präsentiert Metall+Plastic eine neue Technologie zur Dekontamination von Isolatoren. Das Isolator-Exponat zeigt, wie sich Dekontaminationszeiten mit der Technologie Decopulse massiv reduzieren lassen. (Bild: Optima)

Dekontaminationszeiten verringern und H2O2 einsparen – mit der Technologie Decopulse von Metall+Plastic soll das gelingen.

Decopulse soll laut Angaben von Metall+Plastic, ein Unternehmen der Optima Packaging Group, aufgrund des reduzierten Einsatzes von H2O2, die Dauer des Gesamtdekontaminationszyklus halbieren. Weiter sollen die Belastung von Materialien, Wirkstoffen und Produkten mit H2O2 verringert werden. Der neue Prozess basiert auf der Atomatisierung von H2O2, wodurch ein besonders feiner Sprühnebel erzeugt wird. So soll sich die eingebrachte H2O2-Menge genau dosieren lassen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45849873 / Pharma)