Schlüsselfertiges Brandschutzsystem Schiebe- statt Flügeltüren: Europäische Brandschutznorm bestanden

Redakteur: Anke Geipel-Kern

Schlüsselfertige Brandschutzlager sind meist mit Flügeltüren ausgestattet. Denios geht jetzt mit platzsparenden Flügeltüren neue Wege. Das neue System hat nun den Brandschutztest über 120 Minuten nach europäischer Brandschutznorm EN 13501 bestanden.

Firmen zum Thema

Brandschutzlager RFP mit Schiebetüren
Brandschutzlager RFP mit Schiebetüren
(Bild: Denios)

In Sachen Brandschutz müssen Gefahrstofflager für Europa mindestens drei Klassifizierungen über 60, 90 und 120 Minuten erfüllen. Dazu zählen schlüsselfertige Brandschutzsysteme, die üblicherweise mit Flügeltüren ausgerüstet werden. Nachteile bei Flügeltüren ergeben sich häufig in der Anwendung im Außenbereich, wo z. B. mit Windlasten oder beengten Platzverhältnissen zu rechnen ist.

Denios hat deshalb seine Brandschutz-Regallager-Familie RFP mit Schiebetoren ausgestattet, welche nun mit der Bezeichnung RFP SD („Sliding Doors“) in das Leistungsangebot mit aufgenommen werden konnten. Die Qualifizierung dieses Systems erfolgte beim Institut Efectis in Frankreich im Rahmen eines praktischen Brandversuchs, wo das System auf Feuerwiderstand (Tragfähigkeit), Abschottung (Raumabschluss) und Isolation (Wärmedämmung) getestet wurde. Mit dem Versuch wurden gleichzeitig drei Feuerwiderstandsklassen nach EN 13501 geprüft und bestanden: REI-1-60, REI-2-90 sowie REI-2-120. Die europäische Markteinführung startet im Dezember 2020, für den Heimatmarkt ist diese im Frühjahr 2021 geplant. | Denios

Bildergalerie

(ID:47342652)