Suchen

Eine Marke der PROCESS Gruppe

Pharma-Verpackungen

Prozesse flexibel integrieren

| Redakteur: Kristin Breunig

Ob Vials, Ampullen, Pflaster, Infusionsbeutel, Spritzen, Devices oder Kombiprodukte – Schubert-Pharma bietet viele verschiedene Verpackungslösungen.

Firmen zum Thema

Schubert-Pharma integriert Prozesse: Vor dem Beladen verifiziert eine Kamera die variablen Daten auf dem transparenten Etikett der Vials.
Schubert-Pharma integriert Prozesse: Vor dem Beladen verifiziert eine Kamera die variablen Daten auf dem transparenten Etikett der Vials.
(Bild: Schubert-Pharma)

Durch die modulare Baukasten-Technologie lassen sich verschiedene Verpackungsaufgaben umsetzen. Für die Integration von Zusatzfunktionen, beispielsweise einem Drehteller für die Zuführung von Vials, greift Schubert-Pharma auf sein Engineering-Know-how zurück und bindet passende Systeme von Drittanbietern in das Steuerungskonzept der TLM-Anlagen ein.

Die Möglichkeiten der Integration von Prozessen sind flexibel. Sie reichen von einfachen Funktionsergänzungen wie Kennzeichnungssystemen bis zu komplexen Datenverwaltungssystemen (Track-and-Trace). Die Bilderkennungssysteme von Schubert übernehmen dabei die optischen Kontrollfunktionen und Aufgaben der Qualitätskontrolle. Integrierte Fremdsysteme wie Etikettierer für das Aufbringen von Originalitätsverschlüssen werden nahtlos in das Schubert eigene Track-and-Trace System eingebunden.

Bei BFS-Produkten oder Blisterverpackungen erfolgt das Tiefziehen, Versiegeln, Trennen und Stanzen innerhalb der TLM-Anlagen in einem automatisierten Ablauf. Auch die Tray-Herstellung und das Aufrichten von Kartons für Sekundär- und Endverpackungen können ohne manuelle Arbeit oder die Entnahme der Produkte aus der Linie realisiert werden.

Bildergalerie

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45849878)