Suchen

powered by

Phosphatabbau Phosphat-Megaprojekt in Saudi Arabien nimmt Produktion auf

| Redakteur: Alexander Stark

Das Umm Wu’al Phosphat-Projekt der saudischen Ma’aden Wa’ad Al-Shamal Phosphate Company (MWSPC) hat mit der Produktion von Ammonium, Rohphosphorsäure und Düngemittel begonnen.

Firma zum Thema

Blick über die Ma’aden’s Umm Wu’al Phosphatfabrik
Blick über die Ma’aden’s Umm Wu’al Phosphatfabrik
(Bild: Business Wire)

Irving/USA — Für das Megaprojekt mit einem Volumen von 6,8 Milliarden Euro stellt Fluor die Management-Dienstleistungen sowie Engineering, Inbetriebnahme, Betrieb und Wartung unterschiedlicher Betriebsteile. Das Bauprojekt wurde in weniger als vier Jahren abgeschlossen.

Phosphat dient als Schlüsselrohstoff für Düngemittel. Die neue Fabrik wird als eine der größten integrierten Phosphatproduktionsstätten der Welt drei Millionen Tonnen Diammoniumphosphat, Stickstoff sowie Phosphor- und Kalidünger herstellen.

“Als Bestandteil der saudischen 'Vision 2030' wird dieses Spitzenprojekt einen nachhaltigen Einfluss auf die gesamte Region ausüben, indem es zur Diversifizierung der Ökonomie beiträgt und Arbeitsplätze für die Bevölkerung schafft," erklärte Tony Morgan, Präsident des Bergbaugeschäfts von Fluor.

Fluor hat mit Ma'adan inzwischen eine weitere Absichtserklärung unterzeichnet, mit der die Entwicklung von Tagebauprojekten in Saudi Arabien weiter vorangetrieben werden soll. MWSPC ist ein Joint Venture zwischen Ma’aden, der Mosaic Company und Sabic.

(ID:44837531)