Suchen

Pflugschar-Mischer

Pflugschar-Mischer: ein Prinzip – viele Möglichkeiten

| Autor/ Redakteur: Sabine Mühlenkamp / Gabriele Ilg

Die Pflugschar-Mischer arbeiten nach einem ausgeklügelten Schleuder- und Wirbelverfahren, das sich durch höchste Mischgüte auszeichnet. Mit den unterschiedlichsten Werkzeugen lassen sich die Mischer auf die jeweilige Aufgabenstellung abstimmen.

Firmen zum Thema

Der Pflugschar-Labormischer Typ N 5 wurde speziell für kleine Mischmengen konstruiert - die Trommel verfügt über ein Volumen von fünf Litern.
Der Pflugschar-Labormischer Typ N 5 wurde speziell für kleine Mischmengen konstruiert - die Trommel verfügt über ein Volumen von fünf Litern.
(Bild: Lödige)

Ob Schüttgut, Pulver oder pumpfähige Masse: Die horizontal arbeitenden Pflugschar-Mischer sind sowohl als Chargenmischer FKM oder auch als kontinuierlicher Mischer KM im Einsatz. Je nach Aufgabenstellung besteht die Wahl zwischen verschiedenen Ausrüstungsoptionen und Baugrößen: Beide Maschinen sind mit Trommelvolumen zwischen 130 und 30 000 Litern verfügbar. Dagegen eignet sich der Labormischer Typ N 5 mit einem Trommelvolumen von fünf Litern für die Entwicklung von Produkten und Verfahren sowie Kleinproduktionen. Gemeinsam sind allen Varianten: ausgezeichnete Mischgüte, Reproduzierbarkeit und Wirtschaftlichkeit.

Sowohl der Chargen- als auch der kontinuierliche Mischer und der Labormischer arbeiten nach dem von Lödige in die Mischtechnik eingeführten Verfahren des mechanisch erzeugten Wirbelbetts: In einer horizontalen zylindrischen Trommel rotieren wandnah die so genannten Pflugschar-Schaufeln. Diese heben die Mischkomponenten von der Trommelwand ab und schleudern sie aus dem Gutbett in den freien Mischraum. Unter der ständigen Erfassung des gesamten Produkts wird so eine intensive Durchmischung erreicht.

Der Chargenmischer FKM wurde für die Aufbereitung von pulverförmigen, körnigen oder faserigen Schüttgütern konzipiert. Eine Vielzahl von Ausrüstungsoptionen macht ihn jedoch zu einem Allround-Talent: Eine Ausstattung mit Flüssigkeitszugabe-Einrichtungen ermöglichen das Anfeuchten und Granulieren von Produkten. Darüber hinaus ist die Verarbeitung pumpfähiger Massen ebenso möglich wie das Aufschließen von Agglomeraten durch den Einbau von Messerköpfen. Ebenfalls verfügbar: eine beheiz- bzw. kühlbare Trommel, Kopfstücke und Welle sowie besonders verschleißfeste Werkstoffe. Kurze Mischzeiten und das wartungsarme Konzept gewährleisten bei allen Mischaufgaben eine hohe Wirtschaftlichkeit.

Universelle Einsetzbarkeit und Effizienz durch hohe Verfügbarkeit und kurze Verweilzeiten kennzeichnen den kontinuierlichen Pflugschar-Mischer KM. Er eignet sich zum Mischen trockener, pulverförmiger, körniger und faseriger Feststoffe. Die vielseitige Maschine kann aber auch – mit entsprechender Ausrüstung – zur Verarbeitung von Pasten und Flüssigkeiten mit niedriger Viskosität oder zum Aufschließen von Agglomeraten genutzt werden. Auch beim kontinuierlichen Pflugschar-Mischer KM sind eine beheiz- bzw. kühlbare Trommel, Kopfstücke und Welle verfügbar. Die Ausrüstung des Mischers mit hochverschleißfesten Oberflächen und hochfesten Stählen für besondere Beanspruchung komplettiert das breite Portfolio an Ausstattungsoptionen.

Speziell für kleine Mischmengen hat Lödige den Pflugschar-Labormischer Typ N 5 konstruiert: Die Trommel verfügt über ein Volumen von fünf Litern. Geeignete Einsatzbereiche finden sich vor allem in der Chemie- und Umwelttechnik. So lassen sich mit dem Labormischer beispielsweise Mineralien, Grund- und Baustoffe sowie Press- und Fasermassen verarbeiten. Das kompakte Tischmodell zeichnet sich durch ein konsequent funktionelles und ergonomisches Design aus. Die Steuereinheit ist im Gehäuse integriert. Optional kann der Labormischer Typ N 5 mit Zubehör wie einen Beschickungstrichter oder einen Düsdeckel zur gezielten Beigabe flüssiger Produkte ausgerüstet werden.

Powtech: Halle 5, Stand 222

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42852605)