Suchen

Smart Process Manufacturing Kongress

Nutzen Sie die Chancen der Digitalisierung

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Am 23. und 24. September ist es wieder soweit. Auf dem Smart Process Manufacturing Kongress treffen sich Experten, Entwickler, Macher und Strategen, die mittendrin im digitalen Transformationsprozess ihres Unternehmens sind. Eine Deep Dive Session zum Integrated Engineering ist nur ein thematischer Höhepunkt des Kongresses.

Firmen zum Thema

Engagierte Diskussion auf dem Smart Process Manufacuring Kongress. Im Bild Dr. Anne Bendzulla, Chief Digital Officer bei Thyssenkrupp und Franz Braun, Geschäftsführer Bilfinger Digital Next.
Engagierte Diskussion auf dem Smart Process Manufacuring Kongress. Im Bild Dr. Anne Bendzulla, Chief Digital Officer bei Thyssenkrupp und Franz Braun, Geschäftsführer Bilfinger Digital Next.
(Bild: PROCESS)

Wer Integrated Engineering über den gesamten Anlagenlebenszyklus betreiben will, steht vor vielen Herausforderungen. Projektdaten über den Lebenszyklus zu vereinheitlichen und eine gemeinsame Datenbasis zu schaffen sind nur zwei davon.

Event-Tipp der Redaktion Erleben Sie auf dem 3. Smart Process Manufacturing Kongress (SPM) am 24. und 25. September in Würzburg zukunftsweisende Impulse sowie lösungsorientierte Best Practices zum Thema Digitalisierung in der Prozessindustrie. Von Digitalem Engineering, über Data Analytics und Predictive Maintenance, Virtual und Augmented Reality bis hin zum Einsatz von Künstlicher Intelligenz und Blockchain in der Chemie oder Pharmaindustrie - auf diesem Kongress tauscht sich die Community der Prozessindustrie aus. Hier erhalten Sie Orientierung, Ideen und Lösungsvorschläge.

Auch Gewerke mit einander zu verbinden und z.B. Automatisierung und Engineering durchgängig verknüpfen, klingt einfacher als es in der Praxis ist.

Aus gutem Grund widmet sich diesen besonderen Herausforderungen eine der Fachsessions auf dem Smart Process Manufacturing Kongress am 24. und 25. September: Unter dem Obertitel „Integrated Engineering im Anlagen Life Cycle – Erfahrungen mit und aus der Praxis“ berichten Experten über praktible Lösungen.

Den Start macht unter dem Titel „Automatisierung und Engineering durchgängig verknüpfen“ Christian Trips, Geschäftsführer der Trips AG.

Waldir Pimentel von Hexagon geht der Frage nach wie der digitale Zwilling die digitale Transformation befeuert. Über die Erfahrungen beim Aufbau eines Integrated Engineering Systems in der chemischen Prozessindustrie berichtet Dr. Mickael Planasch, Leiter Engineering bei Infraserv Gendorf.

Am Beispiel der Pruess Gmbh erläutern Geschäftsführer Dr. Michael Nussbaumer und Wolfgang Welscher, Geschäftsführer X-Visual, wie im modularen Anlagenbau das Modul Type direkt aus dem Fließbild generiert werden kann.

Und wie der Digitale Zwilling zur Informationsdrehscheibe für Zulieferer und Betreiber weiß Referent: Martin Schindler, Principal Consultant Digitalization / IoT bei Trebing + Himstedt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46109448)