Suchen

Eine Marke der PROCESS Gruppe

Romaco Pharmatechnik Neue Doppelspitze bei Romaco Pharmatechnik

Redakteur: Anke Geipel-Kern

Romaco Pharmatechnik erweitert seine Führung zum Duo und holt Verpackungsexperten Dirk Bauernfeind mit an die Spitze.

Firmen zum Thema

(Bild: gerald schilling)

Karlsruhe – Dirk Bauernfeind, Leiter des Global Product Managements der Uhlmann Pac-Systeme, verlässt das Laupheimer Unternehmen und wird zum 1. Juli 2016 Geschäftsführer bei Romaco Pharmatechnik. Er wird diese Position neben Carsten Strenger, dem CFO/COO der Romaco Group, ausüben. Paulo Alexandre, der vorher den Geschäftsbereich Pharmatechnik mit geleitet hat, kann sich dann auf seine Funktion als CEO der Romaco Group konzentrieren.

Dirk Bauernfeind teilt sich die Geschäftsführung mit Carsten Strenger, der die Bereiche Finanzen und Operations sowohl der Romaco Pharmatechnik GmbH als auch der Romaco Group leitet. Am Standort der Romaco Pharmatechnik in Karlsruhe werden die Marken Noack, Siebler und Bosspak produziert.

Bildergalerie

CEO Alexandre zeigt sich überzeugt, der Neuzugang werde Produktentwicklung und den Vertrieb entscheidend vorantreiben. Mit Bauernfeind seien die besten Voraussetzungen geschaffen, um die starke Marktposition der Pharmatechnik weiter auszubauen. Dirk Bauernfeind war mehrere Jahre in verschiedenen Führungspositionen bei Uhlmann und war zuletzt verantwortlich für das gesamte Neumaschinenportfolio.

Sein Wechsel zu Romaco führt Bauernfeind in seine badische Heimat zurück. Der gelernte Industriemechaniker und studierte Wirtschaftsingenieur verfügt über langjährige Vertriebs- und Markterfahrung sowie einen reichen Fundus an Branchenkenntnissen. An Romaco fasziniere ihn die strategische Neuausrichtung des Unternehmens, die einen strikt kundenorientierten Lösungsansatz verfolgt, begründet Bauernfeind den Wechsel. Eines seiner Ziele ist die kontinuierliche Optimierung des „hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis der Technologien von Romaco.“

(ID:44150094)