powered by

Pneumatische Förderung Mikrowellen-Sensor zur Durchsatzmessung

Redakteur: Gabriele Ilg

Der Mikrowellen-Sensor MIC von Hense Wägetechnik erfasst berührunglos und wartungsfrei den Durchsatz von Schüttgütern in Rohrleitungen.

Anbieter zum Thema

Der Sensor bietet im Standard folgende Schnittstellen: Analoges Durchflusssignal (2 x 4-20 mA Konstantstrom), Transistor-Pulsausgang zur Absolut- Mengenzählung, Modbus oder Can-Bus (Profibus DP in Vorbereitung).
Der Sensor bietet im Standard folgende Schnittstellen: Analoges Durchflusssignal (2 x 4-20 mA Konstantstrom), Transistor-Pulsausgang zur Absolut- Mengenzählung, Modbus oder Can-Bus (Profibus DP in Vorbereitung).
(Bild: Hense Wägetechnik)

Der Edelstahl- Messstutzen aus V4A kann optional mit einer keramischen Schutzfläche verkleidet werden. Die Hochtemperatur-Ausführung lässt sich bis zu 200 °C einsetzen. Das Messsystem ist nahezu unabhängig von den Rohr-Nennweiten. Die Elektronik wird über die USB-Schnittstelle programmiert. Die im Lieferumfang enthaltene Software ermöglicht die Kalibrierung und Linearisierung zweier unterschiedlicher Produkte. Eine separate Auswerte-Elektronik ist nicht mehr erforderlich. Bei der Kalibrierung des Sensors wird der Signalverlauf farbgrafisch dargestellt. Die Auswirkungen von Kalibrierungsänderungen lassen sich vergleichend visualisieren. Zur reinen Grenzwert-Überwachung bietet die Software neben der Darstellung des Durchflusssignales die Einblendung des Grenzwertes.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42238434)