Suchen

Neue Dichtungsmaterialien und -werkstoffe Leckagefreier Mediumtransport

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Dichtungen sind ein wichtiger Bestandteil von Rohrleitungssystemen. An die Materialien werden meist hohe Ansprüche gestellt, weil in den Leitungen Dampf, hochviskose Flüssigkeiten, Säuren und abrasive Gemische gefördert werden. Auf der Suche nach Neuentwicklungen hat sich PROCESS in den Achema-Hallen umgeschaut und ein Dichtband, eine Cartridgedichtung sowie einen neuen Werkstoff entdeckt.

Firmen zum Thema

Im Universum der Dichtungen kreisen viele Produkte für unterschiedlichste Einsatzgebiete. PROCESS hat einige Stars gefunden (von oben links im Uhrzeigersinn): GF Piping Systems Rückschlagventile Typ 661/562, Gores Serie 500 Dichtungsband und eCartex Cartridgedichtung von Eagle-Burgmann.
Im Universum der Dichtungen kreisen viele Produkte für unterschiedlichste Einsatzgebiete. PROCESS hat einige Stars gefunden (von oben links im Uhrzeigersinn): GF Piping Systems Rückschlagventile Typ 661/562, Gores Serie 500 Dichtungsband und eCartex Cartridgedichtung von Eagle-Burgmann.
(Bild: GF Piping Systems, Gore, Eagle-Burgmann; [M]-Frank)

Zu den Herausforderungen beim Abdichten aggressiver Chemikalien gehört es, die richtige Balance zwischen chemischer Beständigkeit, Anpassungsfähigkeit, mechanischer Robustheit sowie Abdichtfähigkeit zu finden.

Der Werkstoff Polytetrafluorethylen (PTFE) ist aufgrund seiner chemischen Beständigkeit dabei von entscheidender Bedeutung. Die bestehenden PTFE-Dichtungen weisen allerdings erhebliches Fließverhalten auf. Dieser Kalt- oder Warmfluss resultiert in Schraubenkraftverlust und somit in Leckagegefahr.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 15 Bildern

Ergänzendes zum Thema
PROCESS Innovation-Award 2012
Neues Ventilkonzept überzeugt die Jury

Die störungsfreie Rückflussverhinderung stellt für Rückschlagventile in der chemischen Prozessindustrie eine große Herausforderung dar. Durch mechanische und chemische Beanspruchung der Komponenten unterliegen die Ventile einem erheblichen Verschleiß. GF Piping Systems hat für seine neue Rückschlagventil-Generation ein innovatives Konzept entwickelt: Der Schließkörper wurde hydrodynamisch optimiert, und die Ventile können mit Rückstellfedern aus drei verschiedenen Werkstoffen ausgerüstet werden. Die weiterentwickelten Profildichtungen aus EPDM und FPM sorgen zusätzlich für eine leckagefreie Abdichtung. Dieses Konzept überzeugte auch die Expertenjury des Innovation-Awards zur Achema 2012. Für die Rückschlagventile Typ 561 und Typ 562 wurde GF Piping Systems mit dem Innovation Award in der Kategorie „Armaturen/Dichtungen/Rohre/Schläuche/Fittings“ ausgezeichnet.

Neues Dichtungsband

Um dieses Problem zu beheben, hat W.L. Gore ein neues Dichtungsband entwickelt. Das Serie 500 Dichtungsband besteht aus expandiertem PTFE (ePTFE) ohne Füllstoffe, das die Abdichtung nahezu aller Chemikalien erlaubt.

Die neue ePTFE-Technologie verbessert auch die mechanischen Eigenschaften, wodurch sich Fließneigung und Schraubkraftverluste verringern. Weiterhin ermöglicht die Bandform ein einfaches und schnelles Anpassen der Dichtung am Einsatzort. Dieser Vorteil ist für große Flanschdurchmesser z.B. bei Wärmetauschern oder Reaktoren besonders relevant.

Dank der verbesserten Eigenschaften gegenüber konventionellen Dichtungen ergeben sich erhöhte Betriebssicherheit und Prozesseffizienz sowie eine bessere Anlagenverfügbarkeit bei reduzierten Gesamtkosten.

(ID:34609820)